Historischer Erfolgsmoment für Tesla

Elon Musks Autokonzern feiert einen Börsenhhöhenflug nach dem anderen und schafft trotz Coronakrise den vierten Quartalsgewinn in Folge.

"Aller guten Dinge sind vier" – wenn schon nicht im Originalsprichwort, dann definitiv bei den Aktienkursen von Tesla. Elon Musks E-Mobility-Konzern hat es geschafft, zum vierten Mal in Folge einen Quartalsgewinn zu erwirtschaften.Trotz Krise hat der US-Autobauer damit die letzte Hürde genommen um in den S&P-500-Index einzuziehen. Stimmt der Ausschuss zu, wird Tesla mit einem Börsenwert von fast 300 Milliarden Dollar zu den fünf Prozent größten Firmen im Index gehören. Wenn dies eintritt, dann dürfte die Nachfrage nach Tesla-Aktien noch weiter steigen. 

Wie Tesla-Boss Elon Musk am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte, wurde in den drei Monaten bis Ende Juni ein Überschuss von 104 Millionen Dollar (90,85 Millionen Euro) erwirtschaftet. Erst im Vorjahr hatte es noch einen hohen Verlust gegeben.

Meilenstein trotz Krise

Das erneute Plus bedeutet für Tesla also in vielerlei Hinsicht einen wichtigen Meilenstein. Der Konzern schrieb zum ersten Mal seit seiner Gründung im Jahr 2003 über zwölf Monate hinweg schwarze Zahlen. In Anbetracht der andauernden Coronakrise, die die USA aktuell am schlimmsten trifft, ist das eine beachtliche Leistung – Produktionsausfällen und Absatzeinbußen zum Trotz.

Die Quartalszahlen von Tesla haben die Erwartungen der Analysten klar übertroffen, die Aktie legte nachbörslich zunächst deutlich zu. 2020 ist generell das "Überfliegerjahr schlechthin" für den US-Autobauer :Mit einem bisherigen Kursplus von rund 280 Prozent und einem Börsenwert, der zuletzt sogar zeitweise deutlich über die Marke von 300 Milliarden Dollar hinausschoss, stieg Tesla zum wertvollsten Autokonzern der Welt auf (LEADERSNET berichtete). (red)

www.tesla.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.