"Neue Arbeitsformen und Jobprofile bringen viele Vorteile mit sich"

Alpbach: Beim Deloitte Side Event wurde darüber diskutiert, wie man digitales Potenzial richtig nutzt.

Deloitte ist heuer erneut beim Europäischen Forum Alpbach vertreten. Als offizieller Partner veranstaltete das Beratungsunternehmen eine Diskussionsrunde zum Thema "Bringing digital opportunities down to earth". Insgesamt fanden sich über 50 Gäste im Hotel zur Post ein. Deloitte Österreich-CEO Bernhard Gröhs begrüßte als Special Guest Shilpa Shah, Director bei Deloitte UK. Diese gab spannende Impulse zum Thema Arbeitswelt der Zukunft.

Im Mittelpunkt der Diskussion, moderiert von Deloitte Partner Alexander Kainer, stand die Frage, wie Unternehmen den digitalen Wandel für sich nutzen können, ohne dabei die Balance zu verlieren. "Unternehmen müssen die Digitalisierung als Chance betrachten, nicht als Bedrohung. Neue Arbeitsformen und Jobprofile bringen viele Vorteile mit sich. Es braucht allerdings eine ganzheitliche Strategie und klar formulierte Ziele, damit Unternehmen davon langfristig profitieren zu können", betonte Shilpa Shah.

Im Anschluss an die angeregte Diskussion tauschten sich die Gäste in geselliger Atmosphäre weiter aus. Unter ihnen waren BMW Wien-CEO Tatjana Bister, Hirsch International-Chef Otto Hirsch, Notariatskammer für Wien, NÖ und Burgenland-Präsident Michael Lunzer, Ericsson Austria-Managing Director Gottfried Madl, IBM Österreich-Generaldirektorin Patricia Neumann, Wiener Börse-Vorstand Ludwig Nießen, Verband Österreichischer Banken und Bankiers-Generalsekretär Gerald Resch, Rudolfiner-Verein Rotes Kreuz-Vorstandsvorsitzender Georg Semler, TU Wien-Vizerektorin Anna Steiger, S Immo-CEO Ernst Vejdovszky, Drei-CEO Jan Trionow, Magenta-CHRO Sabine Bothe und Austrian Angel Investors Association-Managing Director Lisa-Marie Fassl. (red)

www.deloitte.com

www.alpbach.org

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.