Ramez Mohsen-Fawzi

Firma: Janssen Austria
Position: Managing Director

Mit der Bestellung von Ramez Mohsen-Fawzi (50) zum Managing Director strebt Janssen Austria, die pharmazeutische Sparte von Johnson & Johnson mit Sitz in Wien, die weitere Stärkung bzw. den Ausbau ihrer Führungsposition in Österreich an. Der bereits seit 26 Jahren für Janssen tätige Mohsen-Fawzi konzentriert sich als Leiter des elfköpfigen Management Boards von Janssen Austria auch auf die Entwicklung von Talenten im Unternehmen. Darüber hinaus gehört er dem internationalen Leadership Team für die Sub-Einheit der Mid-Sized-Markets innerhalb der Region Europe, Middle East and Africa an.

Ramez Mohsen-Fawzi interessiert sich leidenschaftlich für Themen rund um HIV und hat bereits an mehreren Einsätzen in Afrika und Asien teilgenommen, um NGOs bei der Optimierung von HIV-Patientenpfaden zu unterstützen. Seine berufliche Erfahrung unterstreicht zudem seine Expertise bei der Markteinführung neuer Produkte.

Der gebürtige Ägypter studierte an der Fakultät für Pharmazie der Kairo Universität sowie am Collège de la Sainte Famille in Ägypten und startete seine Karriere bereits 1996 bei Janssen als Vertriebsmitarbeiter, gefolgt von verschiedenen Positionen in Marketing und Vertrieb.

Sein beruflicher Werdegang führte Ramez Mohsen-Fawzi innerhalb des Johnson & Johnson-Konzerns rund um die Welt, sowohl als Marketing Manager für den Bereich Onkologie bei Janssen Frankreich, als auch als Managing Director und Vorstandsmitglied bei Janssen Türkei. Danach folgte der Umzug nach New Jersey, um bei Janssen GCSO (Global Commercial Strategy Organization) als Director of Strategic Marketing das HIV-Portfolio zu verantworten. Zuletzt leitete er als Managing Director den JENA-Cluster (Ägypten, Jordanien, Libyen, Sudan und Äthiopien) in den Schwellenländern und erzielte dort mit seinem Team ein zweistelliges Wachstum. (et)

www.janssen.com/austria

leadersnet.TV