Großartige Eröffnung der ART VIENNA – International Art Fair

Gestern Abend startete die zweite ART VIENNA unter heftigem und begeistertem Besucherandrang am neuen Standort durch. Ein Fest für die Kunst!

Ab sofort und bis Sonntag ist das Parterre der Hofburg Vienna am Heldenplatz konzentrierter Abenteuerraum für die internationale Kunst. Zeitgenossen wie Klassiker, große Namen wie Neuentdeckungen und mehr sorgen bei der zweiten Ausgabe der ART VIENNA für ein spannendes Kunsterlebnis.

"Nach dem Erfolg der ersten ART VIENNA 2017 führen wir das gelungene Projekt am neuen Ort, in der Hofburg Vienna, weiter. Wir möchten damit im Frühjahr einen modernen und zeitgenössischen Messe-Impuls in Wien geben, der in seiner Bandbreite ein interessiertes Publikum aller Alters- und Käuferschichten anspricht" sagt Messe-Chefin Alexandra Graski-Hoffmann.

Vielfalt sorgt für Spannung

Aus dem Angebot der 32 Aussteller stechen Größen der internationalen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts wie Roy Lichtenstein heraus: Seine „Water Lilies with Willows“ von 1992 blühen bei Schütz Fine Art. Dem steht mit Jean-Michel Basquiats „Flexible“ bei Gerald Hartinger Fine Arts das Werk eines weiteren Pop Art-Stars gegenüber. Daneben schwingt Banksys „Grin Reaper“ die Sense und smilet dazu. Die Gemälde von Gottfried Helnwein zeigen sich großformatig und unheimlich realistisch bei Kaiblinger - Galerie & Kunsthandel, während bei Kolhammer & Mahringer Fine Arts die Kunst Jean Mirós ungebrochen populär begeistert.

Arbeiten von Arnulf Rainer (Galerie 422 Margund Lössl, Kunsthandel Giese & Schweiger) verweisen bereits auf den 90. Geburtstag des großen Künstlers im Dezember. Auch sein einstiger Mitstreiter Josef Mikl (1929 -2008), den Lilly’s Contemporary Art mit „Zwei Figuren“ von 2006 ausstellt, wäre heuer 90. Mit Gunter Damisch, (Kunsthandel Freller und Galerie Elisabeth & Klaus Thoman) und Herbert Brandl (Reinisch Contemporary) fehlen selbstverständlich die ehemals „Neuen Wilden“ nicht.

Zahlreiche junge Positionen, darunter Arbeiten von Milan Mladenovic, Caroline Heider, Christian Bazant-Hegemark, Anemona Crisan, Veronika Suschnig, Verena Andrea Prenner, komplettieren mit frischen Impulsen und spannenden Akzenten aus der aktuellen Kunstszene.

Außerdem sorgt die kuratierte Sonderausstellung „Hofburg unter dem Teppich“, die ebenfalls den Jungen das Wort gibt und den Ausstellungsort Hofburg thematisiert, für viel Aufmerksamkeit und Diskussionsstoff. Impressionen von der Ausstellungseröffnung finden Sie hier.

Mehr Informationen zur ART VIenna finden Sie unter www.artvienna.org

________________________________________

Advertorial

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.