Zurückgeblickt: von "Vurschrift is Vurschrift" und wie Führung im 21. Jahrhundert geht

Vor einem Jahr war unter anderem Bodo Janssen zu Gast beim Forum Aufsichtsrat und und erklärte die neue Revolution der Arbeitswelt und  iconvienna lud zum Brand Global Summit.

Am 9. April 2019 lud Board Search in Kooperation mit der Schoellerbank, PwC und Marketagent.com zu einem etwas anderen Forum Aufsichtsrat: "Nichts ändert sich, bis du dich selbst änderst, und dann ändert sich alles!", so der Aufhänger der Veranstaltung, in deren Rahmen diesmal Bodo Janssen über die Erkenntnisse über Führung, die er aus seinem unegwöhnlichen Leben und seinem "Upstalsboom-Weg" gewonnen hat, sprach.

Eine neue Art der Führung revolutioniert die Arbeitswelt

Bodo Janssen prägt ein bewegtes Leben: Sohn einer erfolgreichen, norddeutschen Unternehmerfamilie – Playboy und Model – seine Entführung und das Beinahe-Tod-Erlebnis – das Ableben seines Vaters bei einem Flugzeugabsturz – der Einstieg in das elterliche Unternehmen (Upstalsboom-Hotelkette – Anm. d. Red.) – die Mitarbeiterumfrage mit dem Ergebnis "Bodo muss raus …" –  der Gang ins Kloster und - die Rückkehr ins Unternehmen mit einer völlig neuen Führungs- und Sichtweise. Fünf Jahre nach der Mitarbeiterumfrage ist Bodo Janssen mittlerweile einer der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands: der Umsatz seines Unternehmens hat sich verdoppelt, die Krankenstände haben sich von zehn Prozent auf unter zwei Prozent reduziert. Impressionen vom Forum Aufsichtsrat mit Bodo Janssen finden Sie in unserer Fotogalerie.

Was sonst noch alles vor einem Jahr passierte – beim iconvienna Global Brand Summit, der Club Cuvée, dem Breakfast Club von Brilliant Communications und mehr  das sehen Sie in unseren Fotogalerien:

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.