Opernball Pre-Party in den Schlumberger Kellerwelten

Debütanten und geladene Gäste gaben sich vor dem "Ball der Bälle" ein Stelldichein. 

Unter dem Motto "Queens & Kings of a Sparkling Night" feierten die Debütantinnen und Debütanten des 64. Wiener Opernballs am Montagabend eine ausgelassene Pre-Party zum "Ball der Bälle" in den Schlumberger Kellerwelten. Gemeinsam mit Opernballorganisatorin Maria Großbauer und Schlumberger-Hausherr Benedikt Zacherl starteten insgesamt 288 Debütantinnen und Debütanten den Countdown zur großen Eröffnung am Donnerstag. Unter die tanzenden und feiernden Pärchen mischten sich zudem auch Opernsängerin Valentina Nafornita, Davide Dato, erster Solotänzer der Wiener Staatsoper, Opernball-Moderator Alfons Haider sowie viele weitere bekannte Gesichter.

"Queens and Kings" of a Sparkling Night

Getreu dem Motto "Queens & Kings of a Sparkling Night" war auch der Dresscode königlich und so gab es viele außergewöhnliche Outfits zu bestaunen. Eröffnet wurde die Party von Opernball-Organisatorin Maria Großbauer und Schlumberger Geschäftsführer Benedikt Zacherl: "Die Debütantinnen und Debütanten sind Jahr für Jahr ein Höhepunkt des Wiener Opernballs. Sie stecken sehr viel Zeit und Mühe in die Vorbereitungen, um den zahlreichen Gästen eine perfekte Eröffnungszeremonie zu präsentieren. Aus diesem Grund freuen wir uns ganz besonders darüber, alle Debütantenpärchen erstmals zur Pre-Party in unsere Kellerwelten einladen zu dürfen und ihnen mit einem unterhaltsamen und spannenden Abend Danke zu sagen."

Neben den Debütantenpärchen verbrachten auch geladene Gäste wie Benedikt Kobel, Kammersänger der Wiener Staatsoper, die erste Solotänzerin der Wiener Staatsoper Maria Yakovleva, Couture Salon Designer Niko Niko sowie Martin Wagner, CEO des Wiener Designerlabels Jürgen Christian Hoerl eine fantastische Schlumberger Sparkling Night.

Gelungene Generalprobe und schillernde Outfits

Ein abwechslungsreiches Programm inklusive Führung durch die Schlumberger Kellerwelten begeisterte die Gäste. Besonders unterhaltsam war die letzte gemeinsame Probe des Opernball-Flashmobs zum Queen-Hit „Don't Stop Me Now". Die Choreographie von Maria und Christoph Santner, Betreiber der Tanzschule Santner, wird am Ballabend in der Opernballdisco für einen echten Überraschungsmoment sorgen. Die Opernball-Band „The Bad Powells" sorgte mit ihrer Live-Musik für den richtigen Schwung auf der Tanzfläche. Um die kulinarische Verpflegung kümmerte sich das Traditionshaus Gerstner und servierte wie auch am Opernball selbst, die allseits beliebten Gerstner Ballwürstel. Das beste kam allerdings zum Schluss: Gegen Ende des Abends krönte die namhafte Jury rund um Maria Großbauer und Benedikt Zacherl die Queen und den King of the Night. Das königlichste Outfit bei den Damen trug Maya Biskupska, bei den Herren konnte Arya Arad die Jury mit seiner orientalischen Robe überzeugen.

Am Ende der Veranstaltung bekamen noch alle DebütantInnen eine personalisierte Schlumberger Flasche als Andenken geschenkt. Mit großer Vorfreude auf den Auftritt in der Wiener Staatsoper und stolz darauf Teil dieses kulturellen Highlights zu sein, ging es dann nach Hause.

Impressionen von der "königlichen" Debütantenparty in den Schlumberger Kellerwelten finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.schlumberger.at

www.wiener-staatsoper.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.