Politberater Rudi Fußi bekommt Late Night Show auf Puls 24

"Bussi Fussi" ist ab 27. Februar immer donnerstags auf dem Privatsender zu sehen.

Politberater Rudi Fußi bekommt eine eigene TV-Show. Ab 27. Februar wird Fußi immer donnerstags wöchentlich zum Late-Night-Talk "Bussi Fussi" auf Puls 24 laden. Den Beginn macht ein politsatirischer Rückblick, nach einem Einzelinterview diskutiert Fußi mit Gästen aktuelle Themen.

"Informativ, goschert, witzig und vor allem so offen und direkt wie keine andere Sendung, das ist mein Maßstab. Kein Herumreden, wir wollen den Finger in die Wunden des Landes legen. Mein Ziel ist erst erreicht, wenn die ZuschauerInnen nicht mehr wissen, ob sie lachen oder weinen sollen. Wir machen das aus Liebe zu Österreich", so Fußi. "Ich will nur die Romy 2021, alles andere ist wurscht. Danach bin ich unter gewissen Bedingungen bereit, den Parteivorsitz der SPÖ zu übernehmen."

Aus ÖVP und SPÖ ausgetreten

Rudi Fußi sammelte seine ersten politischen Erfahrungen bei der Jungen ÖVP, aus der er aber 1998 austrat. In Verbindung gebracht wird er jedoch vorwiegend mit der SPÖ. Fußi trat den Sozialdemokraten 2003 bei, aus denen er aber 2012 wieder austrat. Dennoch fungierte im Nationalratswahlkampf 2017 als Berater und Redenschreiber für den damaligen SPÖ-Chef und amtierenden Kanzler Christian Kern.

Beruflich Fußi von 2006 bis 2009 CEO des börsennotierten Internet-TV-Dienstleisters webfreetv.com, 2010 dann PR-Chef des österreichischen Hedgefonds Superfund und Berater des Gründers und Eigentümers Christian Baha. Danach wurde er Kommunikations- und PR-Chef für Zentral- und Osteuropa des schwedischen Konzerns Electrolux. 2012 gründete er mit zwei Partnern die auf Unternehmens- und politische Kommunikation spezialisierte PR-Agentur mindworker.at, deren Geschäftsführer er ist.

oe24-Abschied wegen Richard Schmitt

Seit Ende Mai 2017 moderiert er die Talkshow "Fußi will streiten" auf dem Sender Puls 4. Über einen längeren Zeitraum war der 41-Jährige auch regelmäßig auf Wolfgang Fellners oe24.TV zu sehen, wo er bei "Fellner! live" regelmäßig mit Vertretern des rechten politischen Spektrums wie Andreas Mölzer oder Gerald Grosz diskutierte. Seine Zusammenarbeit mit dem Fellner-Sender beendete er nach dem Ex-krone.at-Chefredakteur Richard Schmitt bei oe24 anheuerte. Gemeinsam mit Gerald Fleischhacker entwickelte er das Programm "Rudi Fußi – Jetzt rede ich! Ein Politikberater packt aus". (as)

www.puls24.at

www.rudifussi.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.