Tesla ist wertvoller als VW, BMW und Daimler zusammen

US-Elektroautobauer bringt 134 Milliarden Euro auf die Waage.

Tesla scheint nicht mehr zu bremsen zu sein. Der Elektroauto-Hersteller verzeichnet einen Börsenwert von 145 Milliarden US-Dollar, umgerechnet rund 134 Milliarden Euro. Damit nimmt das Unternehmen eine Spitzenposition ein und ist sogar wertvoller als BMW, Volkswagen und Daimler zusammen: Die drei Granden der Automobilbranche bringen gemeinsam 128 Milliarden Euro auf die Waage.

Gut erholt

Corona hat die weltweite Autoindustrie stark gebremst, Zulieferbetriebe sind in Not geraten und Lieferketten wurden unterbrochen.

Während sich die Aktien der deutschen Unternehmen nach einem Tief Mitte März nur langsam zu erholen scheinen, haben sich die Tesla-Aktien mehr als verdoppelt. Zudem konnte Tesla den Absatz im ersten Quartal um 40 Prozent steigern und darf sich über eine Verlängerung von Chinas Förderprogrammen für Autos mit alternativen Antrieben freuen.

In Zeiten des Coronavirus sei der Elektroautobauer besser positioniert als die Konkurrenz, zitiert das Manager Magazin führende Analysten. Autobauer, die bislang auf Verbrenner ausgerichtet sind, seien erst in der Umstellung hin zur Elektromobilität, die ihnen angesichts der aktuellen Situation im Produktionszyklus nun erschwert werde, lautet es weiter.

Tesla sei mit Abstand Marktführer beim Absatz von Elektroautos und auch bei den Batterie-Reichweiten, schrieb Analyst Mark Delaney von der US-Investmentbank Goldman Sachs, die nun die Einschätzung der Aktie der aktuellen Kursentwicklung anpassen werde.

VW-Chef gesteht Tesla sogar mehr Kompetenz zu

Volkswagen-Chef Herbert Diess soll der Automobilwoche zufolge in einem internen Meeting Teslas Fahrzeugsoftware gelobt und die eigene kritisiert haben. Das digitale Erlebnis in den Volkswagen reiche nicht an das in Teslas heran. "500.000 Teslas funktionieren als neuronales Netz, das kontinuierlich Daten sammelt und dem Kunden im 14-Tages-Rhythmus ein neues Fahrerlebnis bietet", merkte er anschließend aber kritisch an. (red)

www.tesla.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.