Hohes Aufgebot an Polit-Prominenz beim Polizeiball

Im Wiener Rathaus tanzten Freitagabend VIPs und Exekutive bis vier Uhr morgens Seite an Seite.

Am vergangenen Freitagabend versammelten sich rund 2.600 Polizisten und Freunde der Exekutive zum Tanz beim jährlichen Polizeiball im Wiener Rathaus. Traditionsgemäß wurden die Eröffnungsreden vom Innenminister, Herbert Kickl (FPÖ), und dem amtierenden Wiener Bürgermeister, Michael Ludwig (SPÖ), gehalten.

In Vertretung für Wiens obersten Polizisten, Gerhard Pürstl, kamen die einleitenden Worte diesmal von seinem Stellvertreter, Franz Eigner. Nach der Eröffnung durch die Tanzschule von Thomas Schäfer-Elmayer und einem Lied von Sängerin und Schauspielerin Waltraut Haas war das Tanzparkett frei für Walzer und Co, bis vier Uhr morgens wirbelten begeisterte Tanzpaare durch die ehrwürdigen Räumlichkeiten des Rathauses.

Politiker tanzten am Polizeiball auf

Der Wiener Polizeiball im Rathaus war mit rund 2.600 Gästen nicht nur sehr gut, sondern auch sehr illuster besucht: so tanzten neben Bürgermeister Michael Ludwig und Innenminister Herbert Kickl unter anderen auchVizekanzler Heinz-Christian Strache, Minister Gernot Blümel oder Staatssekretärin Caroline Edtstadler und Abgeordnete wie etwa Karl Mahrer (ÖVP), FP-Klubchef Johann Gudenus oder Vizebürgermeister Dominik Nepp (FPÖ) auf.

Aus höchsten Polizeikreisen kamen beispielsweise der für die Spezialeinheiten zuständige Bernhard Treibenreif, Bundeskriminalamtschef Franz Lang, Generalsekretär Peter Goldgruber,  Vize-Polizeipräsident Michael Lepuschitz, Manfred Ihle, Chef der Bereitschaftspolizei, Wolfgang Langer, Leiter des Prostitutionsreferats, Wiens ranghöchster Verkehrspolizist Michael Takacs, der Direktor der Wiener Rettung, Rainer Gottwald und Militärbischof Werner Freistetter anwesend.

Eindrücke vom Polizeiball im Rathaus gewinnen Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.polizeiball.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.