Corinne Emonet wird neue Geschäftsführerin bei Nestlé Österreich

Der Führungswechsel tritt mit Jänner 2019 in Kraft, Fabrice Favero kümmert sich dann innerhalb des Konzerns um Holland.

Zu Jahresende gibt es auch in der heimischen Führungsetage des Nahrungsmittelgiganten Nestlé einen Wechsel zu vermelden. In einer aktuellen Aussendung informiert der Konzern, dass Fabrice Favero mit 1. Jänner 2019 die Leitung der Nestlé Niederlande übernehmen wird. Seine Nachfolge als Geschäftsführerin in Österreich tritt die Schweizerin Corinne Emonet an.

Als Verantwortlicher für den österreichischen Markt konsolidierte Favero das Nestlé-Geschäft in Österreich und "konnte damit das Team und die Organisation in eine wettbewerbsfähige und zukunftsträchtige Richtung lenken", so heißt es in der Karrieremeldung des Konzerns.

Corinne Emonet, die derzeit die Position "Business Executive Manager Purina Schweiz" bekleidet,übernimmt mit Jahreswechsel die Agenden Faveros. Emonet startete ihre Nestlé Karriere 1998 im Schweizer Food-Bereich bevor sie zu Nestlé Purina wechselte und dort verschiedene Positionen sowohl auf Marktebene als auch in zentralen Funktionen innehatte. Seit 2016 führt sie das Tiernahrungsgeschäft im Schweizer Markt. (rb)

www.nestle.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.