Schauspieler Schweighöfer greift mit Streaming-Dienst an

Pantaflix soll weltgrößte Plattform werden und Netflix vom Thron stoßen. 

Schauspieler Matthias Schweighöfer hat gemeinsam mit dem Vorstandschef von Pantaleon Entertainment den Streaming-Dienst Pantaflix ins Leben gerufen. "Bis Jahresende sollen rund 40.000 Titel verfügbar sein", kündigte Vorstandschef Dan Maag der Welt am Sonntag an. "Das wird uns aus Konsumentensicht zu einer Top-Anlaufstelle für Filme weltweit machen." Noch ist Pantaflix lediglich in Europa und Amerika abrufbar.

Wie bei Netflix bekommen User bei "Pantaflix" regelmäßig Vorschläge rund um Filme, die sie interessieren könnten. Allerdings liegen keine Algorithmen zu Grunde, die Auswahl wird von „echten“ Menschen getroffen. Anders als beim Konkurrenten zahlt der Kunde bei Pantaflix keine monatlichen Gebühren, sondern kann sich die verfügbaren Filme einzeln kaufen. Nach dem Kauf sind die Titel 30 Tage lang in der Mediathek. Sobald man die Wiedergabe startet, ist der Film noch 48 Stunden verfügbar und kann in der Zeit beliebig oft angesehen werden. (jw)

www.pantaflix.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.