Dachgleiche im großen Stil: 1.160 neue Wohnungen für Wien

Drei Jahre nach dem Spatenstich von TrIIIple, einem der größten privatfinanzierten Wohnbauprojekte der Zweiten Republik, begaben sich die Projektpartner in luftige Höhen.

2017 ist der Startschuss für das Waterfront-Projekt am Donaukanal in Wien gefallen, jetzt trafen sich die Projektpartner Hans-Peter Weiss (ARE Austrian Real Estate) und Erwin Soravia (SORAVIA) gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (Wien Landstraße) zur Dachgleiche im 29. Stock von Turm 1 eines größten privatfinanzierten Wohnbauprojekte der Zweiten Republik. Mitte 2021 sollen die ersten Wohneinheiten übergeben werden.

Turm 1 und Turm 2 verfügen über jeweils rund 245 Wohneinheiten, wobei der Großteil davon bereits Käufer gefunden hat. Turm 3 wechselte bereits 2017 seinen Besitzer: Der Immobilien-Investmentmanager Corestate war an Bord gekommen und brachte sich in die Gestaltung der ca. 670 Micro-Apartments ein, die nach Fertigstellung an Studenten und Young Professionals unter der Marke Linked Living vermietet werden.

Musterbeispiel der Quartiersentwicklung

"Das TrIIIple zeigt Wirkung, die weit über die Attraktivität der Gebäude hinausreicht. Es macht aus dem Standort ein städtebaulich äußerst wertvolles Areal, das den Bewohnern, aber auch der Nachbarschaft und Besuchern einen markanten Mehrwert bringt. In enger Kooperation mit den lokalen Entscheidungsträgern wurde besonderer Wert auf Infrastruktur, Multifunktionalität und Nachhaltigkeit gelegt. Neben dem für diesen Standort optimalen Nutzungsmix überzeugen vor allem die raumöffnende Funktion und technische Innovation, die das Areal – ganz dem Namen entsprechend – künftig in dreierlei Hinsicht zu einem Musterbeispiel der Quartiersentwicklung machen werden: Ökologisch, indem wir den Donaukanal zum Heizen und Kühlen des Gebäudes nützen, sozial, indem aus einem vormals brachliegenden Randgebiet eine lebenswerte und hippe Adresse wird, und auch wirtschaftlich, weil ein Projekt letztendlich erst dann funktionieren kann, wenn es ökonomisch auch erfolgreich ist", so Hans-Peter Weiss, CEO der ARE, über das Projekt. (red)

Bilder von der Dachgleiche-Pressekonferenz finden Sie in unserer Galerie.

www.triiiple.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.