Erstes vollelektrisches und markenübergreifendes Auto-Abo rollt an

"carl" ermöglicht eine flexible und einfache Alternative zum Autobesitz. 

"Der Marktstart mit der ersten vollelektrischen Pkw-Flotte in Österreich ist Teil unserer Vision einer lebenswerten Zukunft mit nachhaltiger Mobilität, neuen Technologien und größtmöglicher Freiheit sowie Flexibilität für ganz Europa", kündigt Lisa Ittner, Co-Gründerin von carl, an. car bietet in einem Modell, wie bei Netflix, Spotify und Co., E-Autos zum transparenten, monatlichen Abopreis an. Darin inkludiert sind sämtliche Kosten wie Winterreifen, Versicherung, Service, Autobahnvignette und Strom. "Nach einer einjährigen Pilotphase freuen wir uns, den Menschen in Österreich ab sofort eine flexible und einfache Alternative zum Autobesitz zu bieten und ihnen so den Umstieg auf klimaschonende Mobilitätslösungen zu erleichtern", so Ittner weiter.

Als erstes österreichisches Auto-Abo in Wien gegründet stehen hinter carl Entrepreneurin Lisa Ittner, Immobilienunternehmer Michael Chalupa, Taxiunternehmer Nikolaus Norman, Bau- und Immobilienunternehmer Markus Handler, die Blaguss BeteiligungsgmbH und Familienunternehmer Friedrich Neubrand.

Fünf unterschiedliche Abo-Klassen

Es werden Modelle von führenden Herstellern wie Audi, BMW, Mercedes-Benz, Tesla, VW, Mini, Opel, Smart, Peugeot, Hyundai sowie jungen Marken wie Polestar oder Byton uvm. angeboten und das Portfolio wird laufend erweitert. Sollte sich das Bedürfnis kurzfristig ändern, so kann bei carl das Modell flexibel ausgetauscht werden. (red)

www.yourcarl.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.