VW dementiert kolportierten Verkauf von Lamborghini

"Spekulationen entbehren jeder Grundlage."

Das Finanzportal Bloomberg hatte vergangene Woche berichtet, dass Volkswagen darüber nachdenkt seine Luxusmarke Lamborghini zu verkaufen. Alternativ werde überlegt, die Marke an die Börse zu bringen, so die Agentur unter Berufung auf damit vertraute Personen.

Am Sonntag hat VW die Mutmaßungen von Bloomberg jedoch dementiert. Es gäbe weder Pläne für einen Verkauf noch für einen Börsengang der italienischen Traditionsmarke. "Die Spekulationen entbehren jeder Grundlage", so ein Sprecher des deutschen Autokonzerns. (as)

www.volkswagenag.com

www.lamborghini.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.