Panini: Fußballsticker-Verlag vor Verkauf

Amerikanische Delegation will Angebot für das italienische Traditionsunternehmen legen.

Der legendäre italienische Panini-Verlag steht einem Bericht der Gazzetta di Modena zufolge kurz vor dem Verkauf. Die italienische Zeitung berichtet, dass eine "amerikanische Delegation" das Unternehmen aus der norditalienischen Stadt Modena erwerben möchte. 

Über die Details des möglichen Deals ist derzeit aber noch wenig bekannt. Die US-amerikanischen Interessenten wollen dem Bericht zufolge ein Angebot für das Aktienpaket des derzeitigen Geschäftsführers Aldo Hugo Sallustro sowie für die Anteile der Eigentümerfamilie Baroni legen. Der Wert von Panini wird mit rund einer Milliarde Euro beziffert. Für Sallustro sei es wichtig, dass auch bei einem Verkauf, der Hauptfirmenstandort in Modena beibehalten werde. Aus diesem Grund habe man vor Monaten bereits ein Übernahmeangebot von chinesischen Investoren ausgeschlagen.

Die im Jahr 1961 gegründete Panini-Gruppe mit Sitz im italienischen Modena ist mit einem Umsatz von 536 Millionen Euro (2017) nach eigenen Angaben der weltweit größte Verlag von Sammelprodukten. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.200 Mitarbeiter in zwölf Tochtergesellschaften. Die Panini-Gruppe ist in mehr als 150 Ländern tätig und bringt weltweit jährlich zirka 400 Sammelkollektionen auf den Markt. (as)

www.panini.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.