Der ORF relauncht seine TVThek

Komplett neues Erscheinungsbild und mehr Funktionen für die Videoplattform.

Die ORF-TVthek, die Videoplattform des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, wurde einem Relaunch unterzogen. Das Erscheinungsbild wurde komplett überarbeitet und auf einen aktuellen technischen Stand mit Responsive Design gebracht. Darüber hinaus wurden auch neue Funktionen implementiert.

Die ORF-TVthek zeigt den Benutzerinnen und Benutzern ab sofort größere Teaserbilder an, die sowohl in der App als auch auf einem Desktop via Mouse-over bewegt sind. Die bereits bestehende Favoritenfunktion wird nunmehr auch prominent in der Navigation angeboten. Damit können die Userinnen und User ihre Lieblingssendungen schneller ansteuern. Erstmals können sie sowohl im Web als auch am Smartphone und Tablet individuell ihre persönlichen Wunschthemen reihen.

© ORF

"Österreich-Bühne" für die Landesstudios

Das Programm der Landesstudios wird in der neuen "Österreich-Bühne" präsentiert. Auch der Livestreambereich wurde aufgewertet und klarer gestaltet. Auf der Themenseite "Im Fokus" gibt es Playlists mit Videos zu großen aktuellen Themen, wie etwa dem Brexit, sowie ORF-Unternehmens- und -Programmschwerpunkte wie "Bewusst gesund". Ein weiteres neues Feature ist die Rubrik "Letzte Chance" auf der Startseite, die auf Programmhighlights aufmerksam macht, die nur noch für kurze Zeit zur Verfügung stehen. Zudem wurde das barrierefrei Angebot ausgeweitet.

Unter der Rubrik "History" werden mehr Videoarchive angeboten. Wenige Tage vor dem Relaunch der ORF-TVthek wurde mit "Volksgruppen in Österreich" das inzwischen 34. Videoarchiv online gestellt. Für dieses Jahr sind zudem als weitere neue Videoarchive "80 Jahre Ausbruch II. Weltkrieg", "Österreichs Sportlegenden" und "Die Geschichte der Wissenschaft" geplant.

Führungsposition sicherstellen

"Innerhalb von zehn Jahren ist es uns gelungen, die ORF-TVthek zur größten österreichischen Videoplattform zu entwickeln. Der Relaunch der ORF-TVthek ist eine wichtige und notwendige Maßnahme, um diese Führungsposition sicherzustellen und unseren monatlich rund 1,5 Millionen Userinnen und Usern ein noch moderneres, spannenderes und attraktiveres Live- und Video-on-Demand-Angebot zu präsentieren", so der stellvertretende ORF-Direktor für Technik, Online und neue Medien, Thomas Prantner. "Damit setzt der ORF 2019 einen weiteren entscheidenden Schritt in seiner Digitalisierungsoffensive." (as)

tvthek.orf.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.