Neuer Verbund-Spot ohne Stermann und Grissemann

Energieunternehmen setzt für aktuelle Marken- und Produktkampagne auf Agentur GGK Mullenlowe.

Der Verbund möchte sich in seiner neuen Marken- und Produktkampagne als "verlässlicher und erfahrener Begleiter der Menschen auf ihrem Weg in eine positive Energiezukunft" positionieren. Dafür setzt das Unternehmen in der Kommunikation auf die Agentur GGK Mullenlowe. In einem mehrstufigen Prozess über sechs Monate entschied sich Verbund, einer der größten Wasserkrafterzeuger Europas, für die Kreativen um die beiden Geschäftsführer Michael Kapfer und Dieter Pivrnec, die sich gegen fünf Agenturen durchsetzen konnten.

GGK Mullenlowe überzeugte mit einer strategischen Neupositionierung des Werbeauftritts, mit neuer Botschaft und neuem Look, so das Energieunternehmen. "Das GGK-Team hat uns mit seiner strategischen Kampagnenausarbeitung und hoher Kompetenz überzeugen können, wie wir unsere Markenbotschaft am besten bei unseren Zielgruppen verankern können", erläutert Winnie Matzenauer, verantwortlich für die Werbung der Marke Verbund, die Agenturauswahl.

Neue Aktivierungskraft durch "Haltungskampagne"

Vor dem Hintergrund des rasanten Voranschreitens der Elektrifizierung auf Basis erneuerbarer Energien, der Digitalisierung vieler Lebensbereiche und des raschen Wandels im Kundenverhalten sei eine neue Aktivierungskraft der Marke für die Zukunft gefordert. Die Agentur aus der Mariahilfer Straße entwickelte dafür eine "Haltungskampagne": Verbund soll als überregionaler Themen- und Marktführer für kundenspezifische, ökologische und gleichzeitig ökonomische Energielösungen verstärkt wahrgenommen werden.

Im Zentrum der Kampagne stehen Kunden mit ihren Gedanken und Motiven zum Energieverbrauch und Klimaschutz. "Immer mehr Konsumenten werden sich bewusst, dass sie durch ihr Konsumverhalten etwas zum Besseren verändern können. Sie denken nach, hinterfragen, entwickeln selbst Lösungsansätze und handeln", freut man sich beim Verbund.

"Wir lassen verantwortungsvolle Konsumenten zu Wort kommen. Sie sprechen darüber, wie sie die Welt sehen, welche Zukunft sie sich wünschen und was sie dazu antreibt, entsprechend aktiv zu werden", skizziert Kreativgeschäftsführer Dieter Pivrnec die Inhalte und Kernbotschaften. "Verbund macht damit einen Paradigmenwechsel. Das Unternehmen spricht nicht mehr über sich, sondern lässt die Menschen sprechen. Deren Antrieb, deren Energie steht im Vordergrund. Das ist der Stoff unserer Kampagne."

Zweiwöchige Imagewelle als Auftakt

Sowohl in der Image- als auch Produktwerbung stehe immer die Antwort nach dem "Warum" sowie eine Aussage über die Haltung der Verbraucher und unseres Unternehmens im Vordergrund. "Die Antwort lautet: 'Wir entwickeln smarte und nachhaltige Lösungen für verantwortungsvolle Kunden und Konsumenten'", erklärt Beate McGinn, Leiterin der Verbund-Kommunikation.

Den Auftakt zur Kampagne bildet eine zweiwöchige Imagewelle zur Etablierung des neuen Kampagnengedankens. Dieser soll die Grundhaltung und die Motivation der Menschen auf den Punkt bringen: "Was die Welt verändern wird? Mein Antrieb. Meine Energie." Umgesetzt wird die Kampagne in TV und Print sowie in Plakat- und Online-Werbung. Darauf soll eine Erweiterung um konkrete Produktbotschaften und -angebote inklusive Aktivierungskampagne und Direkt Marketing-Maßnahmen folgen. (as)

www.verbund.com

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.