"#Nasicher": ÖBB gibt Jugendlichen Antworten auf ihre Fragen

Neuer Auftritt beim Lehrlingsrecruiting soll junge Menschen für eine Lehre bei den Bundesbahnen begeistern.

Die ÖBB haben in der ÖBB-Lounge am Wiener Hauptbahnhof ihre neue Lehrlingskampagne unter dem Motto #NASICHER präsentiert. Silvia Angelo, Vorständin der ÖBB-Infrastruktur-AG, stellte die neue Kampagne im Rahmen der Pressekonferenz gemeinsam mit Bernhard Heinzlmaier von tfactory vor und informierte über die Entstehung, die wesentlichen Inhalte und die Ziele.

Eigene Lehrlingsstudie erstellt

Bereits 2017 entstand die Idee, den Auftritt beim Lehrlingsrecruiting neu zu gestalten. Dafür wurde zunächst eine eigene Lehrlingsstudie von tfactory erstellt, um noch besser über die Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppe Bescheid zu wissen: "Die ÖBB-Lehrlingsstudie hat gezeigt, dass sich Jugendliche eine gute Ausbildung mit Aussicht auf einen sicheren Job, faire Lehrlingsentschädigung und eine gute Work-Life-Balance wünschen. Die Ergebnisse der Studie boten den ÖBB somit eine wissenschaftliche Basis für die weitere Arbeit an der Kampagne", so Studienautor Bernhard Heinzlmaier im Zuge der Pressekonferenz.

Die wesentlichen Studienergebnisse flossen daraufhin in die neue Kampagne ein, welche sich in bunten, knalligen Farben präsentiert. "Die Kampagne soll Jugendliche bei der Berufswahl für eine Lehre bei den ÖBB interessieren und begeistern. Durch die Kampagne soll genau diese Zielgruppe wie auch die Eltern mit der passenden Ansprache erreicht werden", so Silvia Angelo zu den Zielen der Initiative.

Zuhören, um zu verstehen

Die Kernidee der Kampagne sei, dass man zuerst zuhören müsse, um verstehen zu können. Deshalb funktioniert die Kampagne nach einem Frage-Antwort-Muster, wie etwa: "Gibt's das: eine technische Lehre mit tollen Aufstiegsschancen?" oder "Gibt's das: eine kaufmännische Lehre, die Spaß macht?" Die Antwort auf die Fragen lautet, getreu dem Kampagnenmotto, immer #NASICHER.

"Die Schwerpunkte der Kampagne liegen auf der Schaffung einer eigenen Corporate Identity für das Lehrlingsrecruiting, modernes, zeitgemäßes und zielgruppenadäquates Design und das Hervorheben jener Punkte, die Lehrlingen wichtig sind, wie etwa die Höhe der Lehrlingsentschädigung, dass die Ausbildung Zukunft hat oder Benefits wie Lehre und Matura oder Freifahrten", so die ÖBB.

Werbung auf Facebook, Instagram und in Jugendmagazinen

Die Kampagne setzt dabei auf Printschaltungen in den österreichischen Tageszeitungen sowie auf spezielle Jugendmagazine. Im Online-Bereich werden Jugendliche mit digitaler Werbung auf Facebook und Instagram erreicht. Außerdem werden die Jugendlichen mit animierten Stop-Trick Videos in Form von Pre-Rolls auf YouTube angesprochen. Abgerundet wird das Gesamtpaket durch einen neuen Webauftritt unter nasicher.at, neuen Foldern sowie einem angepassten Messeauftritt zum Thema. (red)

Impressionen von der Pressekonferenz finden Sie hier.

www.oebb.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.