willhaben erneut unter den besten Arbeitgebern Europas

Nachdem der Online-Marktplatz von Great Place to Work heuer zum bereits 13. Mal zu einem von Österreichs besten Arbeitgebern ernannt wurde, gab es nun eine internationale Auszeichnung

Am 8. September zeichnete das international tätige Forschungs- und Beratungsnetzwerk in Venedig zum 20. Mal "Europe's Best Workplaces 2022" aus. Im Rahmen dieser Verleihung schaffte es willhaben als eines von mehr als 3.000 an der Bewertung teilnehmenden Unternehmen in die europäische Bestenliste von Great Place to Work und erreichte dabei den 39. Platz. Somit darf sich Österreichs größter digitaler Marktplatz ganz offiziell zu den Top 40-Arbeitgebern in der Kategorie "Medium" (50 bis 499 Mitarbeitende) in ganz Europa zählen.

Geschäftsführerin ist stolz

Basierend auf einer Analyse der Arbeitsplatzprogramme von mehr als 3.000 teilnehmenden Unternehmen sowie einer Befragung von rund 1,4 Millionen Mitarbeiter:innen in ganz Europa hat Great Place to Work die besten Arbeitgeber in 21 europäischen Ländern ermittelt.

Sylvia Dellantonio, Geschäftsführerin von willhaben, freut sich, mit ihrem Team im internationalen Ranking erneut reüssiert zu haben: "Es macht uns unfassbar stolz, auch heuer zu Europas besten Arbeitgebern gekürt worden zu sein. Ein wertschätzendes Miteinander, Teamwork auf Augenhöhe und eine authentische Unternehmenskultur, die von den mehr als 300 'Willhabinger:innen' mitgeprägt wird, bilden die Basis für dieses sensationelle Ergebnis. Zu den besten Arbeitergebern Europas zu zählen, ist nicht nur eine großartige Anerkennung für jeden und jede Einzelne von uns, sondern trägt auch dazu dabei, die besten Talente aus ganz Europa für uns zu begeistern. Die 'Europe's Best Workplaces'-Auszeichnung sowie die 'Great Place to Work'-Zertifizierung, die wir heuer zum 13. Mal erhalten haben, sind für viele ein nennenswerter Ansporn, um sich bei uns zu bewerben. Umso erfüllender ist es, neue 'Willhabinger:innen' nach einem erfolgreichen Recruiting-Prozess bei uns willkommen zu heißen und ihnen zu zeigen, dass 'Europe's Best Workplace' bei uns nicht nur eine Auszeichnung, sondern gelebte Realität ist."

Gründe für die Auszeichnung

Mercedes Krutz, Head of HR & Marketing bei willhaben, erklärt indes aus ihrer Sicht, was das Unternehmen – sowohl in Österreich, als auch auf europäischer Ebene – zu einem großartigen Arbeitsplatz mache: "Nachdem wir bereits 13 Mal als 'Great Place to Work' zertifiziert wurden und großen Wert auf den internen Austausch mit unseren WillhabingerInnen legen, verfügen wir über einen großen Schatz an Wissen, was sich ArbeitnehmerInnen wünschen, um sich im Job so richtig wohl zu fühlen. Dabei zeigt sich immer wieder, wie wichtig Transparenz, Teilhabe und Entfaltungsmöglichkeiten sind. Unser Team kennt unsere Strategie, unsere Unternehmensziele und unsere Ergebnisse nicht nur – es definiert sie eigenständig mit und trägt damit maßgeblich und mit Leidenschaft zu unserem Erfolg bei. Wir zelebrieren unsere Bestleistungen intern mit dem Customer Award oder dem Sales Award, lernen aber auch aus unseren Fehlern und thematisieren bei den 'willhaben-FuckUps', was besser hätte laufen können. Trotz (oder gerade wegen) unseres starken Wachstums und der großen Vielfalt, die sich in unserem ganz außergewöhnlichen Team widerspiegelt, haben wir es geschafft, eine gemeinsame und gelebte Unternehmenskultur voranzutreiben. Unsere Corporate Culture-KoordinatorInnen spielen eine maßgebliche Rolle dabei, dass sich alle WillhabingerInnen entfalten und ihre Ideen einbringen können. Wir freuen uns sehr, dass dies einmal mehr mit der 'Europe's Best Workplaces'-Zertifizierung gewürdigt wurde."

www.willhaben.at

www.greatplacetowork.at

 

Über "Europe's Best Workplaces 2022"

Great Place to Work identifiziert laut eigenen Angaben die besten Unternehmen, die großartige Arbeitsplätze in Europa schaffen, mit der Veröffentlichung einer jährlichen Liste. Diese Liste zeichnet Unternehmen in vier Größenklassen aus: "Small" (10 bis 49 Mitarbeiter:innen), "Medium" (zwischen 50 und 499 Mitarbeiter:innen), "Large" (mehr als 500 Mitarbeiter:innen) und "Multinational" (mindestens 1.000 Mitarbeiter:innen über mehrere Länder).

Um in die Liste aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen in den 21 Ländern, die auf der Liste vertreten sind, auf einer oder mehreren nationalen Great Place to Work-Listen erscheinen (Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Zypern).

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Über "Europe's Best Workplaces 2022"

Great Place to Work identifiziert laut eigenen Angaben die besten Unternehmen, die großartige Arbeitsplätze in Europa schaffen, mit der Veröffentlichung einer jährlichen Liste. Diese Liste zeichnet Unternehmen in vier Größenklassen aus: "Small" (10 bis 49 Mitarbeiter:innen), "Medium" (zwischen 50 und 499 Mitarbeiter:innen), "Large" (mehr als 500 Mitarbeiter:innen) und "Multinational" (mindestens 1.000 Mitarbeiter:innen über mehrere Länder).

Um in die Liste aufgenommen zu werden, müssen Unternehmen in den 21 Ländern, die auf der Liste vertreten sind, auf einer oder mehreren nationalen Great Place to Work-Listen erscheinen (Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Norwegen, Polen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Zypern).

leadersnet.TV