Gudrun Strahner-Weiss steigt bei der Steiermärkischen Sparkasse auf

| Julia Weninger 
| 02.08.2022

Sie folgt als Leiterin Corporate Banking Wien auf Reinhard Fuchs.

Gudrun Strahner-Weiss hat mit 1. August 2022 die Funktion der Leiterin des Corporate Bankings Wien übernommen und folgt damit Reinhard Fuchs nach. Dieser verabschiedet sich nach seiner erfolgreichen Zeit im Steiermärkische Sparkasse-Konzern in die Pension.
 
"Bankgeschäfte sind Beziehungsgeschäfte. Gerade im Wachstumssegment des Corporate Bankings ist die individuelle Betreuung der Kund:innen die Basis von Zufriedenheit und Erfolg. Ich freue mich darauf, in meiner neuen Position die Beziehung zu unseren Firmenkund:innen weiter auszubauen und die individuelle Kundenberatung der Steiermärkischen Sparkasse auch in Wien zu etablieren", erläutert Gudrun Strahner-Weiss, die im April 2022 in die Steiermärkische Bank und Sparkassen AG eingetreten ist und davor bereits seit 20 Jahren im Banken- und Finanzdienstleistungsbereich tätig war.

Fokus auf Immobilienfinanzierung

Seit der Fusion mit dem Bankhaus Krentschker im Jahr 2020 ist die Steiermärkische Sparkasse auch in Wien vertreten. Das Corporate Banking Wien und das Private Banking Wien arbeiten dabei sehr eng zusammen und bieten eine vollumfängliche Betreuung für Kund:innen über deren gesamten Lebenszyklus hinweg – von der Finanzierung über Leasing bis hin zur Veranlagung –  an. Der Schwerpunkt dabei liegt jedoch seit Jahren in der Immobilienfinanzierung.

"Nach 35 Dienstjahren im Steiermärkische Sparkasse-Konzern blicke ich auf spannende und herausfordernde Zeiten zurück. Das Bankgeschäft hat sich in dieser Zeitspanne grundlegend geändert und dynamisiert. Ich wünsche meiner Nachfolgerin Gudrun Strahner-Weiss alles Gute. Ich bin sicher, dass Sie die Steiermärkische Sparkasse in Wien weiter positionieren und den Standort stärken wird",  so Reinhard Fuchs, ehemaliger Leiter Corporate Banking Wien.

www.steiermaerkische.at

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV