Kim Kardashian ruiniert legendäres Monroe-Kleid

| 16.06.2022

Das It-Girl hat ein historisches Kleidungsstück ruiniert.


Die Met-Gala in New York hat sich zu einer Art Laufsteg der Promis entwickelt, jährlich präsentieren die Besucher:innen ihre extravaganten und aufwändigen Roben. Eine Dame hat hierbei allerdings aus mehr als einem Grund Aufmerksamkeit erregt: Reality-TV Starlet und Influencerin Kim Kardashian. In dem historischen Kleid, das einst Marilyn Monroe getragen hat, zog sie auf dem roten Teppich alle Blicke auf sich. Bei dem Kleidungsstück handelte es sich um jenes, dass die einstige Filmikone trug, während sie für John F. Kennedy "Happy Birthday, Mr. President" zum Besten gab. Das Kleid wurde Kardashian, für ihren Auftritt auf dem roten Teppich, vom Museum "Ripley’s" zur Verfügung gestellt. Die Influencerin sollte die Robe lediglich für einige Fotos auf dem roten Teppich tragen und anschließend in eine Kopie des Kleides schlüpfen, um eventuelle Schäden daran zu vermeiden. Die junge Frau soll sich, laut eigenen Angaben, sogar noch sieben Kilo herunter gehungert haben, um in das Kleid zu passen.

Kurzer Auftritt reichte bereits aus

Bereits im Vorfeld ihres Erscheinens erklärte Kardashian gegenüber der Zeitschrift Vogue: "Ich habe großen Respekt vor dem Kleid und vor dem, was es für die amerikanische Geschichte bedeutet. Ich würde niemals darin sitzen oder darin essen wollen oder das Risiko eingehen, dass es beschädigt wird." Doch weit gefehlt, denn trotz ihrer Bestrebungen das Kleidungsstück vorsichtig zu behandeln, haben die kurzen Augenblicke darin ausgereicht, um es scheinbar zu beschädigen. Nun kursieren Bilder, die den Schaden an dem berühmte Monroe-Kleid unweigerlich festhalten. Vor allem der Instagram-Account "The Marilyn Monroe Collection" postete ein Bild als Vorher- und Nachher-Vergleich des Kleidungsstückes. Zusätzlich wird hier dokumentiert, dass Kristalle fehlen würden, andere wortwörtlich nur mehr am seidenen Faden hängen und der entstandene Schaden erheblich ist.

Passte das Kleid von Anfang an nicht?

Bereits auf der Gala wurde vermutetet, dass Kardashian das Kleid nicht richtig passen würde, da diese ihren Po ständig mit ihrer Pelzjacke bedeckte. Ob dies nun stimmt bleibt dahingestellt, Tatsache ist allerdings, dass das Kleid doch erheblich beschädigt wurde und bisher weder Kim Kardashian noch das "Ripley’s"-Museum eine Stellungnahme abgegeben haben.

 

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV