Dietrich Mateschitz kauft der Swarovski-Familie ein "Schlössl" ab

Das noble Gebäude-Ensemble wurde 1901 errichtet und besteht aus Haupthaus, Gästehaus, Pavillon und Teichanlage. 

Das Maria-Theresien-Schlössl befindet sich im Salzburger Stadtteil Morzg und war seit den 1950er Jahren ein Treffpunkt der Society, es gaben sich beispielsweise Richard Burton und Liz Taylor, Clint Eastwood, Karl Böhm, Wilhelm Furtwängler und Clark Gable ein Stelldichein.

Zehn Millionen Euro

Nicht minder prominent ist der neue Besitzer: Red Bull-Chef Dietrich Mateschitz hat einem Bericht der Salzburger Nachrichten zufolge das Gebäudeensemble an der Morzger Straße 87 um zehn Millionen Euro gekauft. Als Verkäuferin der Liegenschaft scheint Erika Swarovski, Gattin von Unternehmensgründer-Urenkel Gerhard Swarovski, auf.

Zum 1901 erbauten und nach der Mutter von Ulanenrittmeister Josef Ritter von Lommer benannten Maria-Theresien-Schlössl gehören auch ein Gästehaus und ein Pavillon sowie eine liebevoll angelegte Teichanlage. Welche Pläne Mateschitz damit verfolgt, ist noch nicht bekannt. (jw)

Ich freu mich für ihn. Ist ein schönes Objekt. Ich träum seit 2019 von dem Objekt und wollte dort mein Institut absiedeln. Es ist sich allerdings mit dem nötigen Kleingeld dafür nicht ausgegangen. Mal sehen, was er damit machen wird.

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV