Disney macht Hollywood-Kultmarke den Garaus

Aus der Ikone "20th Century Fox" wird nun "20th Television".

Es ist ein Logo, das so ziemlich jeder kennt, der einmal eine Film gesehen hat: die Trompetenfanfaren und die Scheinwerferlichter die auf das in Stein gemeißelte Logo von 20th Century Fox strahlen und den Beginn eines Hollywood-Filmerlebnisses ankündigen: Doch diese mittlerweile weltbekannte und legendäre Marke wird von Disney, das CentFox letztes Jahr gekauft hatte, nun begraben und neu inszeniert: Aus 20th Century Fox wird 20th Television.

2019 schloss Disney einen Vertrag über 71,3 Milliarden US-Dollar (60,7 Milliarden Euro) ab, um dem Medienimperium Fox die größten Anteile der Studios abzukaufen. Schon im Jänner wurde das 85-jährige Unternehmen fast unbemerkt in 20th Century Studios umbenannt. Auch die ABC Studios wurden in ABC Signature umbenannt und die Fox 21 Television Studios heißen jetzt Touchstone.

"Verwechslungen vermeiden"

20th Century Fox ist eine der ältesten und erfolgreichsten Marken der Traumfabrik: 1935 gegründet ist die Brand auch der Ursprung vieler weltberühmter Filme, aber auch bekannter und weltweit beliebter Fernsehsendungen. Das Portfolio von 20th Century Fox umfasst einige der erfolgreichsten Filme aller Zeiten, so etwa "Avatar" und "Titanic". Bei den TV-Serien seien mit "Die Simpsons" und "Batman" auch nur zwei repräsentative Beispiele genannt.

Die Herausnahme von „Fox" aus der erworbenen Marke war laut dem Branchenblatt „Variety" eine Bedingung des Deals, durch den sich Disney die Kontrolle über die Vermögenswerte von 21st Century Fox sicherte. 21st Century Fox ist jener Unternehmensteil, der das Film- und Fernsehgeschäft umfasst. Offizielles Ziel sei es, eine Verwechslung zwischen den nun Disney gehörenden Teilen und den neuen Fox-Marken zu vermeiden, zu denen Fox Sports, Fox Business und Fox News sowie Fox TV gehören.

"Unsere neuen Studionamen und Logos markieren einen neuen Tag für ABC Signature, 20th Television und Touchstone Television und ehren gleichzeitig ihre reiche Geschichte und die kreative Kraft der Walt Disney Company", sagte Craig Hunegs, Präsident der Disney-Fernsehstudios.

Grundstruktur des Logos soll erhalten bleiben

Wie stark die Veränderung des ikonischen Logos in Form eines massiven Art-Déco-Gebildes das von Suchscheinwerfern angestrahlt wird, ist bis dato noch unklar. Auch ob und wie die einprägsam monumentale Titelmelodie abgeändert wird, oder ob diese erhalten bleibt, bleibt ein Rätsel. Disney wolle aber zumindest an der Grundstruktur nichts ändern, heißt es. Neue Logos und Abspanne sollen aber schon diesen Herbst in Fernsehsendungen erscheinen, unter anderem in Episoden von „Die Simpsons", "Family Guy" oder "American Dad".

US-Medienberichten zufolge sollen aber bestehende Episoden weiterhin das ursprüngliche Logo tragen. Das populäre Erkennungszeichen wurde 1935 vom französischen Landschaftsmaler und späteren Oscar-Preisträger Emil Kosa junior entworfen. Den zugehörigen Jingle mit dem Titel "Fox Fanfare" komponierte Alfred Newman, der langjährige Leiter der Musikabteilung des Filmstudios. (red)

www.disney.com

www.twentiethcenturystudios.com

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.