McCharge: McDonald's macht alle Drive-in-Filialen zu Schnellladestationen

Kooperation mit InstaVolt und Smatrics. 

McDonald’s hat in Schweden bisher 55 Ladestationen für E-Autos etabliert. Nun will der Fastfood-Riese alle seine Drive-in-Restaurants zu Schnellladestationen für E-Autos machen. Neue Filialen werden gleich zu McCharges, ältere Filialen werden nach und nach aufgerüstet. Das Laden soll innerhalb von 20 Minuten erfolgen, in etwa die Zeit, in der man ein McMenü verspeist. "E-Autos sind ein entscheidender Faktor, um alle Länder nach der Corona-Pandemie umweltfreundlicher zu machen", so Paul Pomroy, McDonalds-Chef für Großbritannien und Irland, zu CNBC.

Die Ladesäulen sollen laut Adrian Keen, CEO des britischen Ladepunktbetreibers InstaVolt, für das kontaktlose Bezahlen vorbereitet sein, damit Kunden ohne Nutzerkonto oder Registrierung laden können. 

Hierzulande arbeitet das Unternehmen mit Smatrics zusammen und hat bereits zwölf Restaurants transformiert. (red)

www.mcdonalds.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.