"Ausgwildert is": So war das letzte Fest des legendären Bent Club

| 24.02.2020

"Hier können die Salzburger einfach mal die Sau rauslassen"

Eigentlich als exklusives Privatfest, bei dem man nur mit einer persönlichen "Ladung" Einlass fand, gegründet, entwickelte sich das Wüdara Gschnas des Bent Club Austria schnell zum Fixpunkt im Salzburger Ballkalender. Nach 30 Jahren geht nun eine Ära zu Ende, ein letztes Mal wurde in der Salzburger Society "gwüdat". 

"Das Wüdara Gschnas hat eine ganz eigene Atmosphäre, weil die Salzburger ja doch im Grunde ihres Herzen – wenn ich das mal verallgemeinern darf – nicht gerade die Party People schlechthin sind. Wenn man ihnen das aber einmal im Jahr ermöglicht, ist das wie ein Dampfkessel, der explodiert. Da wird alles herausgelassen. Und wenn man dabei noch nicht erkannt wird, geht es natürlich noch leichter", erklärt Veranstalter Marc Holzmann gegenüber salzburg24 den Erfolg des Gschnas. Das Aus begründet er mit dem zeitlichen und organisatorischen Aufwand, der finanziellen Belastung und mit dem Fehlen geeigneter Veranstaltungsorte.

Zum letzten Wüdara Gschnas wurde das   im Vergleich zu früheren Jahren  sehr züchtige Motto "Es lebe der Sport". ausgerufen. Wer sich aller kostümierte, sehen Sie hier.  (red)

www.wuedara.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.