Die ganze Stadt im Superbowl-Fieber: die Highlights aus der Sportnacht der Superlative

LEADERSNET war live bei den größten Watchparties dabei und feierte mit den Vikings im Marriott, mit den Danube Dragons in der Admiral Arena und im Puls 4-Studio.

Es war aus vielerlei Gründen eine Nacht, die man nicht so schnell vergessen wird: die 54. NFL Superbowl, die in der Nacht von Sonntag auf Montag die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs in einem hochspannenden Duell gegeneinander antreten sah. Ein besonderes Match, denn für die Kansas City Chiefs war es das erste Mal seit 50 Jahren – beinahe so lange, wie es das Sportspektakel gibt – dass sie im "Endgame" um die begehrte Trophäe standen, die nicht nur für hartgesottene Footballfans alles bedeutet.

LEADERSNET besuchte die drei Top-Watchparties Wiens

Seit Jahren fesselt das Match um den Titel der besten Football-Mannschaft Amerikas eine schon fast absurd große Zahl an Menschen rund um den Globus – beinah so absurd wie die Milliarden von Dollars, die in dieser Industrie stecken. Aber auch wenn in Europa immer noch das runde Leder regiert, ist auch hierzulande die Fanbase um das ovale Leder eine starke und stetig wachsende. Nicht zuletzt auch, weil in Österreich beeindruckend viel Talent für diesen Sport beheimatet ist. 

Ein Grund mehr für die führenden Teams des Landes, die Vorbilder aus Übersee zu unterstützen und mit ihnen mitzufiebern, als wäre man da. Und so luden die Dacia Vikings und die Danube Dragons, die führenden Teams der Bundeshauptstadt, zu den größten Watchparties in Wien Wien – und auch der Privatsender ProSiebenSat1.Puls 4, der die Rechte an der Ausstrahlung der Superbowl hat, lud Fans ins Herz seiner Studios in St.Marx um beim heißesten Match des Jahres die Nacht zum Tag zu machen.

Wir wagen einen kleinen Blick zurück in die Nacht um das bis zum Schluss hochspannende "Endgame", das sich lange als Kopf-an-Kopf-Rennen und Kräfetemessen der beiden Quarterbacks Jimmy Garoppolo und Patrick Mahomes zeigte, bevor die Kansas City Chiefs zum Schluss das Ruder spektakulär herumreißen konnten und nach 50 Jahren Superbowl-Absenz mit einem Endspielstand von 31 zu 20 einen historischen Sieg einfahren konnten.

Feiern mit den Dacia Vikings bei der "Mutter der Superbowl-Parties" im edlen Marriott Hotel 

© leadersnet.at / H. Tremmel

Sie ist die älteste Superbowl-Party des Landes und hat nicht nur unter Fans bereits lange Kultstatus: die Bet-at-home-Superbowlparty der Dacia Vikings sponsored by Domino's Pizza, die im Herzen der Stadt, in den eleganten Räumlichkeiten des Vienna Marriott Hotel. Wenn die lila-gelb-weißen Wikinger rufen, dann kommen die Fans in Scharen.

Denn sie wissen, dass die Wikinger das Feiern um das am meisten antizipierte Sportspektakel des Jahres quasi erfunden haben und nicht erst durch ihre langjährige Erfahrung haben sie den Dreh raus, mit welchen Spezialzutaten man den perfekten Superbowl-Abend würzen muss: man nehme Vikings-Spieler, fesche Cheerleader, schnittige Autos und natürlich jede Menge Essen und Trinken, das heuer beim vielfältigen All-Yo-Can-Eat-Buffet einmal mehr besonders punktete: von Klassikern wie Burgern, Nachos, Chili, Mac'n'Cheese, Wedges und Chicken Wings bishin zu exotischeren Dingen wie Süßkartoffel-Truthahn-Salat mit Cranberries und Cashewnüssen und natürlich einer breiten Auswahl an süßen Verführungen inklusive dem frühmorgendlichen Brioche-Kipferl blieb ganz bestimmt niemand hungrig.

Seite an Seite mit "Vikings" und Promis

Und auch die richtige Fan-Ausrüstung konnte wie jedes Jahr direkt vor Ort erstanden werden – selbstverständlich bei bester Sicht auf die vielen Screens, damit auch kein Yard und kein Touchdown verpasst wurde. Vom Trikot, über den Schal, zu Shirts, Caps, Footballs und Schüsselanhängern, Hauben und Uhren bishin zum Pizzaschneider im Look der Lieblingsmannschaft war alles da.

Dacia Vikings-Chef Alfred Neugebauer und das Marriott-Team haben gemeinsam mit bet-at-home und Domino's Pizza einmal mehr vollbracht, was auf den ersten Blick schwierig scheint: ein elitäres Hotel am Parkring für eine Nacht in ein Eldorado für Sportfans zu verwandeln, das alle Stückerln spielt. Und auch der Promi-Faktor blieb nicht auf der Strecke: so fieberten unter anderen ESC-Sänger Cesar Sampson, Tamara Mascara, die Beachvolleyball-Stars Alex Horst und Clemens Doppler, Influencer und Ex-Mister Austria Fabian Kitzweger, Profi Boxer Marcos Nader, Opernsängerin Natalia Ushakova, der Head Coach der Vikings Chris Calayacay, der Dacia Vikings US Quarterback Jakeb Sullivan oder Weekend-Magazin-Geschäftsführer Richard Mauerlechner mit den Francisco 49ers und den Kansas City Chiefs mit.

Super Bowl mit den Danube Dragons in der Admiral Arena im Prater

Zum bereits dritten Mal feierte die transdanubische, freundliche Konkurrenz der Wikinger, die "Danube Dragons", ihre ausgelassene Superbowl-Party in der Admiral Arena im Prater. Die vergleichsweise junge Veranstaltung erfreute sich auch heuer großer Beliebtheit und konnte sich bald das "Ausverkauf"-Schildchen umhängen, denn mehr als 500 Football Fans und zahlreiche VIP-Gäste waren gekommen, um in Europas größter Sportsbar die Kansas City Chiefs und San Francisco 49ers beim Kampf um den Super Bowl anzufeuern.

Mit Goodies wie einer 45 Quadratmeter großen LED-Wall in 5K-Qualität, 75 Screens, 30 Wettterminals, Darts- und Wuzzlerautomaten sowie einer an eine amerikanische Sportsbar angelehnte Gastronomie sowie natürlich vielen echten "Dragons" unter den Gästen blieb kaum ein Wunsch offen. Und hungrig bleiben musste sowieso niemand: mit drei Buffetstationen und drei Bars unter dem Motto "all you can eat and drink" war für jeden Feinschmecker etwas dabei.

Rundes Rahmenprogramm und der US-Botschafter in der Admiral Arena

Moderator Tim Heiss von DAZN führte, gemeinsam mit einem Experten der Danube Dragons, gekonnt durch den Abend. Die Cheerleader der Danube Dragons Premium Dancers brachten mit mehreren Auftritten die Stimmung in der Admiral Prater zum Kochen und ein Live-Auftritt der Band Gini x Fellas rundete das Rahmenprogramm bis zum Ankick ab. "Auch dieses Jahr war unsere exklusive Super Bowl Night in der Admiral Arena Prater ein einmaliges Spektakel. Die mehr als 500 Gäste haben den Abend sichtlich genossen", freut sich Paul Kozelsky, Geschäftsführer Admiral Sportwetten GmbH.

Aus dem Promi-Lager mit dabei waren unter anderen der amerikanische Botschafter in Österreich Trevor D.Traina,  Christina "Mausi" Lugner, Yvonne Rueff, Cyril Radlher, Sänger Gary Howard und viele andere. 

© leadersnet.at / C. Mikes

Puls 4 Superbowl Party

Dank des Privatsenders ProSiebenSat1.Puls 4 ist es auch hierzulande mittlerweile sehr kommod möglich, nicht nur die Superbowl, sondern auch die Spiele der Entscheidungsrunden im Vorfeld mit qualitativ hochwertigen Kommentaren in deutscher Sprache zu verfolgen und sich bis zum Grande Finale im Februar in die richtige "Superbowl-Stimmung" einzuschwingen.

Da ist es auch Ehrensache, dass der Sender seit einigen Jahren auch seine eigene Watchparty hostet: heuer war da keine Ausnahme, auch wenn die Location eine andere war. Denn nach Ausflügen in die Eishockey-Halle besann man sich wieder auf den Charme der "Homebase" und lud Footballfans und Freunde des Senders in die eigenen, zum Mini-Football-Stadium umfunktionierten Studioräumlichkeiten. Mit der Unterstützung der hauseigenen Moderatoren und der gelenkiger Cheerleader, die von Sponsor Chio Chips in – sogar zu den Trikots der beiden gegeneinander antretenden Mannschaften passenden – rot-weißen Dressen eingekleidet worden waren, konnte bei ausreichend Speis' und Trank und bester Stimmung nichts mehr schief gehen.

Impressionen und Highlights von den Top-Superbowl-Parties der Bundeshauptstadt finden Sie in unseren Fotogalerien hierhier und hier. (rb)

www.superbowlpartyvienna.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.