Gummibärchen mit Nudeln gefällig?

Die Energie AG Oberösterreich und upart kombinieren für die neue Herbstkampagne des Infrastrukturanbieters "gscheit" schräg.

Die Energie AG Oberösterreich hat eine neue Herbst-Werbekampagne, die auf "zweimal hinschauen" setzt. Die Linzer Werbeagentur upart setzt die neue Produktwelt der Energie AG Oberösterreich mit Kombi-Angeboten auf allen Kanälen nämlich aktuell "schräg" in Szene: vom Hüpfball im Basketballkorb über Gummibärchen auf Nudeln und Würfelzucker im Zuckerstreuer ist alles dabei.

"Die Energie AG Oberösterreich hat mit April ihren Vertrieb neu aufgestellt. Unsere Kunden bekommen jetzt alles aus einer Hand – Strom, Gas, Wärme und Internet. Wer zum Beispiel Strom von der Energie AG beziehen will und zusätzlich einen Gasvertrag abschließen will kann das nun noch komfortabler und profitiert zusätzlich vom Kombi-Bonus. Damit kann man bei uns seine Medien bündeln," so Michael Frostel, Leiter der Energie AG Kommunikation und Marketing.

"Gscheit Kombinieren" im Fokus

Diese Kombi-Produkte sind Thema der aktuellen Herbstkampagne, weshalb die Linzer Kreativen auf eine auffällige Inszenierung setzen: "Wir wollen mit unserer Kommunikation maximale Awareness schaffen und das Publikum überraschen", so Daniel Frixeder von upart, "dafür haben wir Kombinationen kreiert, die eigentlich unmöglich sind und so schräg, dass sie als eye-catcher hängenbleiben." Wer gscheite Kombis will, wird von der Energie AG bedient, so demnach die zu vermittelnde Botschaft.

Die Kampagne arbeitet in unterschiedlichsten Medien und Kanälen. In klassischen Formaten und digital, visuell und auditiv. Auch in den Radiospots kommt zusammen, was nicht zusammengehört. Wer schon immer wissen wollte, wie es sich anhört, wenn sich zum zünftigen Gstanzl Death-Metal-Vocals dazu gesellen, bekommt hier die Antwort. Das Ergebnis: ein Hörerlebnis der besonderen Art.

Eye-und Earcatcher als Kampagnenmerkmal

Und auch sonst sprengt die Kampagne die üblichen Erwartungen. Ein Plakat mit echtem Basketball-Korb oder animierte Webbanner halten das Thema am Kochen. Sie sollen vor allem eines zeigen: es muss nicht immer alles perfekt zusammenpassen, damit es Spaß macht. Die Maßnahmen und der Media-Mix für die neue Kampagne der Energie AG Oberösterreich beinhalten Plakate, Citylights, Anzeigen, Radiospots, Web Banner, Landingpage und Online-Maßnahmen. (rb)

www.energieag.at

www.upart.at

Die ENERGIE AG Herbstkampagne 2019 sprengt die üblichen Erwartungen. Ein Plakat mit echtem Basketball-Korb oder animierte Webbanner halten das Thema am Kochen. Sie zeigen eines: es muss nicht immer alles perfekt zusammenpassen, damit es Spaß macht.

Credits

Auftraggeber: Energie AG Oberösterreich

Leitung Kommunikation und Marketing: Michael Frostel

Agentur: upart Werbung und Kommunikation GmbH

Geschäftsführung: Daniel Frixeder

Account Management: Verena Grünberger, Magdalena Mayr

CD/Text: Günter Klinger

CD/Art: Mark Kirchberger

Grafikdesign: Christina Zhang, Julia Strubreiter

Foto: Peter Baier

Bewegtbild: Robin Weigelt

Ton: CCP-Studio

leadersnet.TV