BFI Wien: Chris Lohner begeisterte beim Tag der offenen Tür

Workshops, Beratung, kostenlose Bewerbungschecks und die "ÖBB-Stimme" als Stargast zogen hunderte Besucher an.

Über 400 Besucherinnen und Besucher strömten am Donnnerstag trotz "Kaiserwetter" zum Alfred-Dallinger-Platz, um den Tag der offenen Tür des BFI Wien zu besuchen. Unter dem Motto "Ich will mehr vom Leben" holte sich das weiterbildungsbegeisterte Publikum nicht "nur" Antworten auf all seine Bildungsfragen, sondern nahm auch an zahlreichen orkshops teil oder lauschte dem inspirierenden Gespräch mit dem Star-Gast Chris Lohner.

Weiterbildung als bestes Werkzeug

BFI Wien-Geschäftsführer Franz-Josef Lackinger: "Das große Interesse der Wienerinnen und Wiener ist ein schöner Indikator dafür, dass Bildung einen großen Stellenwert in den Köpfen der Menschen hat." Anlaufstelle Nummer eins waren neben den zahlreichen interaktiven Workshops vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Servicecenters, die individuelle Beratung und einen fundierten Einblick in das über 3.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge umfassende Aus- und Weiterbildungsangebot des BFI Wien gaben.

Viele Besucher nutzten wiederum die Chance, sich topaktuelle Infos zu den zahlreichen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten zu holen. Und auch das kostenlose Bewerbungsfoto und die Chance, die eigene Bewerbungsmappe auf Herz und Nieren testen zu lassen, kamen besonders gut an. "Gerade in einer Zeit in der dank Digitalisierung und Co. der Arbeitsmarkt massiv in Bewegung ist und viele vor eine große Herausforderung stellt, gibt es kein besseres Werkzeug als Weiterbildung", so Lackinger. "Und es freut mich sehr, dass immer mehr Menschen das Wort Chancen mit Aus- und Weiterbildung in Verbindung bringen."

Volle Ränge und blendende Unterhaltung

Zum Abschluss des Tages sorgte TV-Ikone, Journalistin und Buchautorin Chris Lohner für volle Ränge und blendende Unterhaltung. "Bildung ist das Lebenswichtigste nach Leben, Luft und Liebe. Die Selbstbestimmtheit liegt im Lernen und im Wissen", erklärte sie, warum es so wichtig ist, sich konstant weiterzuentwickeln und zeigte in zahlreichen Anekdoten, warum dieser Prozess nie aufhören darf. (red)

Wer beim Tag der offenen Tür alles mit dabei war, sehen Sie hier.

www.bfi.wien

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.