René Benko holt sich 1,2 Milliarden von Gesellschaftern

Kapitalerhöhungen bei der Signa-Gruppe.

Die Signa Holding GmbH von Immobilieninvestor René Benko hat am Mittwoch eine Kapitalerhöhung von 700 Millionen Euro mit ihren bestehenden Gesellschaftern durchgeführt. Darüber hinaus wird die größte Tochtergesellschaft Signa Prime Selection AG als führende Immobiliengesellschaft der Signa Gruppe am kommenden Dienstag, den 17. September 2019, eine Kapitalerhöhung in Höhe von 500 Millionen Euro durchführen, die bereits vollständig gezeichnet ist, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Wichtige strategische Aktionäre von Signa Prime sind neben der Signa Holding die deutsche Stiftungsgesellschaft RAG-Stiftung, die beiden deutschen Versicherungsgesellschaften R+V und LVM, die börsennotierte Investmentgesellschaft der Peugeot-Familie FFP Group, Madison International Realty, Longbow Finance sowie verschiedene europäische Unternehmer und deren Family Offices.

"Die Erlöse aus den Kapitalerhöhungen werden für zukünftige Akquisitionen und zur Erweiterung der Liquiditätsreserven der Signa Gruppe verwendet. Nach Abschluss der Kaufhof-Transaktion stehen der gesamten Gruppe Liquiditätsreserven von mehr als einer Milliarde Euro für zukünftiges Wachstum zur Verfügung", so die Signa Holding in einer Aussendung. Das Gesamtvermögen des Konzerns an Immobilien übersteigt zum Jahresende 2019 20 Milliarden Euro und positioniert Signa als einen der größten Immobilieneigentümer Europas. (as)

www.signa.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.