Philipp Rösler nimmt am Darwin's Circle 2019 teil

Der ehemalige deutsche Vizekanzler und Wirtschaftsminister spricht am 19. September über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Weltwirtschaft.

Die Digitalisierung stellt nicht nur Wirtschaft und Gesellschaft vor einen grundlegenden Wandel. Sie verändert auch die geopolitischen Rahmenbedingungen von Grund auf. Aus diesem Grund präsentiert Darwin's Circle den ehemaligen Vizekanzler und Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland, Philipp Rösler, als Gast.

Rösler erweitert somit das internationale Teilnehmerfeld der internationalen Digitalisierungs-Konferenz, dem unter anderem Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, Atos-CTO Sophie Proust, YouTube-Director for Trust and Safety Vinay Rao, Airbnb-Head of Infrastructure Jason Sobel und viele weitere angehören.

Beratungs- und Führungsaufgaben für globale Unternehmen

"Durch seine Geschäftsführertätigkeit beim WEF Davos von 2014 bis 2017 sowie seine zahlreichen Beratungs- und Führungsaufgaben für globale Unternehmen in den vergangenen Jahren hat Rösler den Diskurs über Digitalisierung im politischen Kontext auch seit seinem Ausscheiden aus der Politik umfassend mitgestaltet", schreiben die Veranstalter der Digitalisierungs-Konferenz in einer Pressemitteilung.

Rösler wird am 19.September an zwei Panels des Darwin's Circle teilnehmen. Am Eröffnungspanel wird er mit ChaoBin Yang, Global President of 5G Product Line von Huawei und Andreas Bierwirth, CEO von Magenta Telekom, über die Auswirkungen von 5G und anderen Technologien auf die Gesellschaft diskutieren. Am Nachmittag wird Rösler in einem Experten-Panel über die geopolitischen Auswirkungen der Digitalisierung auf Handels- und Wirtschaftspolitik sprechen. (red)

www.darwins-circle.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.