Coca-Cola, Burger King und Rosenberger: "Miteinand gegen die Arbeitslosigkeit"

Die drei Unternehmen unterstützen mit #YouthEmpowered den 10.000 Chancen Job Day.

Mehr als 360.000 Menschen in Österreich sind derzeit arbeitslos. Gleichzeitig suchen Unternehmen im gesamten Land nach engagierten und qualifizierten Arbeits- und Fachkräften. Um den Austausch dieser Gruppen zu fördern und Jobsuchende auf ihrem Weg zurück in das Berufsleben zu unterstützen, hat Coca-Cola HBC Österreich die bereits im Jahr 2017 gegründete Initiative #YouthEmpowered gemeinsam mit der TQSR Group, und somit Burger King und Rosenberger, auf neue Beine gestellt. 34 Mitarbeiter aus allen drei Unternehmen unterstützten die Initiative auf freiwilliger Basis.

"Ich bin stolz darauf, mit Burger King und Rosenberger unter dem Dach von #YouthEmpowered zusammenzuarbeiten, und gemeinsam Veranstaltungen wie den Job Day von 10.000 Chancen mit unserem Angebot zu ergänzen. Wir versuchen dabei, so nahe wie möglich an den Bedürfnissen der Teilnehmer zu sein und sie mit zahlreichen praktischen Aktionen und der Erfahrung unserer HR-Experten zu unterstützen", erklärt Ursula Riegler, Public Affairs & Communications Director bei Coca Cola HBC Österreich. "Wir wollen damit ihre Chancen auf einen Job erhöhen und ihr Selbstvertrauen für kommende Aufgaben stärken."

Beim Job Day am 4. Juni trafen über 6.500 Arbeitssuchende auf mehr als 90 Unternehmen, die insgesamt 3.500 Jobs zu vergeben hatten. "Ich bin vom Erfolg dieser Veranstaltung überwältigt", zieht Bernhard Ehrlich, Initiator der Initiative 10.000 Chancen, Bilanz. "Coca-Cola HBC Österreich, Burger King, Rosenberger und viele andere Unternehmen haben mit ihren Recruiting-Gesprächen wesentlich dazu beigetragen. Ein toller Mehrwert für alle Teilnehmer und unsere Veranstaltung." (red)

at.coca-colahellenic.com

www.rosenberger.cc

www.burgerking.at

3.500 Teilnehmer bis 2020

Seit Einführung der Initiative konnte Coca-Cola HBC Österreich in enger Zusammenarbeit mit dem AMS Wien bereits über 2.500 Personen mit den Angeboten von #YouthEmpowered begleiten. Bis Ende 2020 sollen insgesamt 3.500 Teilnehmer davon profitieren.

"Die Förderung arbeitsloser Menschen ist uns ein großes Anliegen. Daher entstand aus unserer bisherigen Geschäftsbeziehung heraus die Idee, gemeinsam einen Beitrag zu leisten: Beide Unternehmen sprechen eine ähnliche Zielgruppe an und legen viel Wert darauf, Mitarbeiter langfristig und bestmöglich in ihrer Entwicklung zu unterstützen", beschreibt Hartmut Graf, CEO der TQSR Group, die Basis für die Kooperation.

Das übergeordnete Ziel der Unternehmen sei es, mit gutem Beispiel voran zu gehen, weitere Partner aus Gastronomie und Handel für die Initiative zu gewinnen, und mit vereinten Kräften die Arbeitslosigkeit in Österreich zu bekämpfen.

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.