Roland Puck verlässt Spinnwerk

Der Kommunikationsexperte hat sich aus der Geschäftsführung der Online Marketing Agentur zurückgezogen und stellt sich neuen Herausforderungen.

Roland Puck zieht sich aus der Geschäftsführung der Online Marketing Agentur Spinnwerk zurück. Der Kommunikationsexperte im Bereich digitaler Medien und unter anderem durch seine Social Media Analysen für den ORF bekannt, will sich neuen Herausforderungen stellen.

Von der Kür zur Pflicht

"Die Entwicklung der Branche in den letzten Jahren zeigt für mich immer deutlicher wie stark sich Unternehmenskommunikation verändert und wie sehr umfassendes Digital Know-how für Marketeers zur Notwendigkeit wird", so Puck. "Integrierte Kommunikation wird im Social Media Zeitalter von der Kür zur Pflicht. All das motiviert mich neue Wege zu gehen und mich künftig besonders auf Markenführung und Wissensvermittlung in Zeiten der Digitalisierung zu konzentrieren."

Seine Analysen, Insights und Kommentare veröffentlicht Puck ab sofort auf seinem neuen Blog Puck.page. Seine neue berufliche Heimat will er im Juni präsentieren und es werde "ein in dieser Form völlig neues Angebot sein", verspricht Puck.

Lachendes und weinendes Auge

"Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, mein großartiges Team wird mir natürlich fehlen, gleichzeitig gibt es mir aber die Sicherheit, dass unsere Kunden in besten Händen sind", so Puck zu seinem Abschied von Spinnwerk. Seine Tätigkeit als Lehrgangsleiter an der Werbeakademie wird er weiter ausüben. (as)

www.puck.page

www.spinnwerk.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.