"Rennfahrer sind egoistische Schweine"

Formel 1-Weltmeister und Unternehmer Niki Lauda ist im Alter von 70 Jahren gestorben. LEADERSNET hat seine besten Sprüche.

Niki Lauda ist tot. Der dreimalige Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Alter von 70 Jahren. Das teilte seine Familie in der Nacht auf Dienstag in einem Statement mit:

"In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20.05.2019, im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist. Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich. Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Maßstab für uns alle. Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Großvater. Er wird uns sehr fehlen."

Lauda war neben seine sportlichen und unternehmerischen Erfolge auch für seinen trockenen Humor und seine markanten Sprüche bekannt. LEADERSNET präsentierte einige der denkwürdigsten Sprüche und Sager des gebürtigen Wieners.

  • "Ich habe es satt, blöd im Kreis herumzufahren." (Lauda 1979 nach seinem Rücktritt aus der Formel 1)
  • "Nachdem ich in meinem Beruf nur vom rechten Fuß lebe, ist es mir egal, wie ich ausschaue."
  • "Der Unterschied waren die Kühe. Die gibt es sonst bei keinem anderen Grand Prix, deshalb war Österreich immer der Kuh-Grand-Prix."
  • "Ich glaube, ich weiß im richtigen Moment das Geld auszugeben." (Lauda über seinen Ruf geizig zu sein)
  • "Bei den heutigen Fahrergehältern würde ich als Amerikaner wahrscheinlich meine Mutter verklagen, dass sie mich zu früh geboren hat." (Lauda über die aktuellen Gehälter in der Formel 1)
  • "Diese kleine Welt der Zirkusaffen." (Lauda über die Formel 1)
  • "Der Mensch ist bereit alles zuzugeben. Nur nicht, dass er ein schlechter Autofahrer ist."
  • "Rennfahrer sind egoistische Schweine, die alles versuchen, um zu gewinnen."
  • "Familie bedeutet mir viel. Ich lebe mit zwei fremden Nieren. Eine bekam ich von meinem Bruder Florian, die andere spendete Birgit. Und Marlene ist immer noch eine wichtige Bezugsperson. Mit Ausnahme meines unehelichen Sohnes, mit dem ich kaum Kontakt habe, feiern wir zum Beispiel Ostern immer alle zusammen."
  • "Ich werde fürs Fahren und nicht fürs Parken bezahlt."
  • "Es ist nicht einfach, perfekt zu sein. Aber einer muss es ja sein."
  • "Ich hoffe, dass uns beim Start nicht das Arzt-Auto hinter uns überholt." (Lauda als Teamchef von Jaguar)
  • "Kimi mag ab und zu mal einen trinken. Aber wir haben früher nach jedem Rennen gesoffen." (Lauda über Kimi Räikkönen)
  • "Einer soll Schumacher vier Rennen lang einsperren." (Lauda über Michael Schumacher)
  • "Es ist ein harter Weg zurück. Nicht zu vergleichen mit meinen Brandwunden nach dem Nürburgring-Unfall 1976." (Lauda über seine Lungentransplantation)

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.