Wiener Städtische bekommt neuen Vorstandschef

Donau Versicherung-Generaldirektor Ralph Müller wird Robert Lasshofer nachfolgen.

Ab 1. Jänner 2021 wird Ralph Müller, derzeit Generaldirektor der Donau Versicherung, neuer Vorstandschef der Wiener Städtischen. Mit Jänner 2020 zieht er bereits in den Vorstand der zweitgrößten Versicherung Österreichs ein. Er wird in dieser Position auf Robert Lasshofer folgen.

Langfristige Weichenstellung

Lasshofer ist seit 1999 im Vorstand der Wiener Städtischen tätig und leitet seit August 2010 den – nach der kürzlich erfolgten Fusion mit der s Versicherung – größten Lebensversicherer des Landes und die größte Tochter des börsenotierten VIG-Konzerns als Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor. Die Funktionsdauer der Vorstandsmitglieder der Wiener Städtische Versicherung AG endet 2020. Robert Lasshofer würde bei einer Fortsetzung der Funktion das Pensionsalter überschreiten.

Ralph Müller ist derzeit Generaldirektor der Donau Versicherung. Er wird schon mit Anfang 2020 in den Vorstand der Wiener Städtischen einziehen, um gemeinsam mit Lasshofer einen geordneten Übergang sicherzustellen. "Für den Aufsichtsrat ist Kontinuität in der Wiener Städtischen besonders wichtig, daher wurde die Nachfolge von Robert Lasshofer frühzeitig geregelt. Ich freue mich sehr, dass wir Ralph Müller für diese wichtige Funktion gewinnen konnten, hat er doch durch seine langjährige Erfahrung bewiesen, dass er ein überaus erfolgreicher Versicherungsmanager ist", so Günter Geyer, Aufsichtsratspräsident der Wiener Städtischen Versicherung.

"Große Ehre"

Ralph Müller startete im Jahr 2011 seine Tätigkeit in der Wiener Städtischen als Vertriebsvorstand, danach war er für das Risiko- und Finanzressort verantwortlich, seit Sommer 2018 ist Müller, der sein Jus-Studium in Graz absolvierte, Generaldirektor der Donau Versicherung. Müller weist langjährige Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich, wie etwa auch Bancassurance, auf und war vor seiner Tätigkeit im VIG-Konzern unter anderem Vorstand der ehemaligen Bank Austria.

"Es ist für mich eine große Ehre, künftig eine so erfolgreiche wie traditionsreiche und zugleich zukunftsorientierte Versicherung führen zu dürfen. Wir werden gemeinsam die Zukunftschancen wahrnehmen – mit innovativen Produkten und Dienstleistungen offline wie online. Mit unserem Know how und unserer Innovationskraft werden unseren Kundinnen und Kunden in den kommenden Jahren und Jahrzehnten das Beste im Versicherungsgeschäft bieten können", sagt der designierte Generaldirektor Ralph Müller.

Manfred Rapf verlässt Unternehmen

Manfred Rapf, Vorstand für Lebens- und Krankenversicherung, hat nach dem erfolgreichen Abschluss der Fusion zwischen Wiener Städtische und s Versicherung das Unternehmen aus persönlichen Gründen verlassen, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Seine Agenden werden künftig Christine Dornaus (Lebensversicherung) und Doris Wendler (Kranken- und Unfallversicherung) übernehmen. (as)

www.wienerstaedtische.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.