Coca-Cola will Red Bull mit eigenem Energydrink Konkurrenz machen

"Coca-Cola Energy" enthält kein Taurin, dafür drei Mal soviel Koffein wie ein normales Coke.

Coca-Cola bringt bald einen eigenen Energydrink auf den Markt. "Coca Cola Energy" soll im Mai in Deutschland auf den Markt kommen. Das Getränk, mit dem der Konzern, Marken wie Red Bull Konkurrenz machen will, soll nach Unternehmensangaben "dem Coca-Cola Geschmack wirklich sehr nahe" kommen.

Darüber hinaus enthält das Getränk "Koffein natürlichen Ursprungs, Guarana-Extrakt und B-Vitamine". Nicht enthalten ist hingegen die typische Energydrink-Zutat Taurin. Dafür liegt der Koffeingehalt mit 80 Gramm pro Dose mehr als drei Mal so hoch wie bei einer normalen Coke (25 Gramm).

Österreich-Start noch nicht bekannt.

"Coca-Cola Energy enthält Zutaten natürlichen Ursprungs und hat dabei den köstlichen, erfrischenden Geschmack von Coca-Cola", so Javier Meza, Global Chief Marketing Officer Sparkling Beverages, The Coca-Cola Company. "Diese zwei Eigenschaften standen während der Entwicklung des Rezepts immer im Vordergrund. Wir sind stolz, unseren neuen Energydrink unter der Marke Coca-Cola anbieten zu können. Damit möchten wir Menschen ansprechen, zu deren dynamischem und temporeichen Leben dieses Getränk gut passt."

"Coca-Cola Energy" ist bereits jetzt in Spanien und Ungarn erhältlich. Wann das Getränk in die österreichischen Supermarktregale kommt, ist noch nicht bekannt. (as)

www.coke.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.