Austria’s Leading Companies-Awards verleihen Unternehmen Flügel

Österreich bilanz- und wachstumsstärkste Firmen nahmen in der Aula der Wissenschaften ihre Preise entgegen.

Am Donnerstagabend feierte die Veranstaltungsreihe "Austria's Leading Companies" (ALC) ihren Höhepunkt in der Aula der Wissenschaften in Wien. Die Initiatoren Die Presse, PwC Österreich und der KSV1870, prämierten bei der festlichen Preisverleihung die Gesamtsieger aus allen Bundesländern. Der renommierte Business-Wettbewerb wurde bereits zum 20. Mal durchgeführt und fand mit dem ALC-Wirtschaftsforum und der anschließenden Abschlussgala seinen krönenden Abschluss für 2018.

ALC-Wirtschaftsforum zur Wachstumsenergie Österreichs

Im Vorfeld der Verleihung fand das exklusive ALC-Wirtschaftsforum statt, das sich heuer dem Thema "Österreichs Wachstumsenergie im Fokus 2030" widmete. Prominente Gäste aus Wirtschaft und Politik diskutierten über zukünftige Herausforderungen im Bereich Ressourcen- und Energiemanagement im Hinblick auf das aktuelle Wirtschaftswachstum. Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender der Verbund AG, eröffnete das Wirtschaftsforum mit einer Keynote über die globale Herausforderung des Klimaschutzes.

Unter der Moderation von Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer der Presse, diskutierte im Anschluss ein hochkarätiges Podium über die Energiezukunft Österreichs im Lichte der globalen Entwicklungen. Unter den Gesprächspartnern waren Elisabeth Köstinger (Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus), Wolfgang Anzengruber (Vorstandsvorsitzender Verbund AG), Gerald Grohmann (CEO Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG), Christian Knill, CEO Knill Energy Holding GmbH und Rainer Seele (Generaldirektor OMV AG).

Auszeichnung für wirtschaftliche Top-Performance

Bei der ALC-Abschlussgala am Abend wurden die besten österreichischen Unternehmen in insgesamt fünf Kategorien ausgezeichnet. Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich, hielt die Festrede und gratulierte den ausgezeichneten Unternehmen. Der Preis in Form des speziell angefertigten ALC-Flügels wurde den Österreich-Siegern von namhaften Vertretern aus Wirtschaft und Politik überreicht.

ALC ist eine Auszeichnung, die nicht von einer Jury vergeben wird, sondern die sich die Unternehmen, die Führungskräfte und Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter erarbeitet und verdient haben. Die Top-Unternehmen werden anhand ihrer wirtschaftlichen Performance der vergangenen drei Jahre anhand der jüngsten Jahresbilanzen gemessen.

Nach der glanzvollen Verleihung nutzten die Gewinner und die Gäste die Möglichkeit zum gemütlichen Get-together in der Casinos Austria-Siegerlounge. Fotos von der ALC-Gala finden Sie in unserer Galerie. (rb)

www.diepresse.com

ALC Gewinner 2018

"Austria's Leading Companies" zeichnen sich durch nachhaltiges Wachstum aus und verfügen zugleich über eine solide finanzielle Basis. Das sind die Sieger 2018:

Kategorien International tätige Unternehmen und National tätige Unternehmen:

  • A&R Carton Graz GmbH aus Graz (Kategorie: International tätige Unternehmen)
  • epunkt GmbH aus Linz (Kategorie: National tätige Unternehmen – Jahresumsatz bis max. zehn Millionen Euro)
  • Kelag Energie & Wärme GmbH aus Villach (Kategorie: National tätige Unternehmen – Jahresumsatz mehr als zehn Millionen Euro)

 Sonderkategorie "Leading Companies":

  • Verbund AG aus Wien (Leading Company in der Kategorie Wertsteigerung)
  • ams AG aus Premstätten (Leading Company in der Kategorie Forschung und Entwicklung)
  • OMV AG aus Wien (Leading Company in der Kategorie Social Media Readiness)

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.