Dominic Thiem und Christiane Hörbiger "Persönlichkeiten des Jahres 2018"

Superbrands 2018-Awards an Österreichs Topmarken verliehen. Honorary-Superbrands-Titel geht an die Stadt Wien.

Superbrands hat zum fünften Mal die "Superson Persönlichkeit des Jahres" in Österreich gewählt. Das Brand Council Austria als Jury hat entschieden, den Preis heuer gleich an zwei Personen zu verleihen: Dominic Thiem und Christiane Hörbiger. Dominic Thiem ist einer von nur zwei Österreichern in der Geschichte, die schon unter den besten Fünf der Welt waren, er ist die aktuelle Nummer achten der Tennisweltrangliste und hat noch viel mehr vor.

Christiane Hörbiger ist seit Jahrzehnten bekannt aus Film und Fernsehen und auf den besten Bühnen in Österreich, Deutschland und der Schweiz zuhause, die Grande Dame der österreichischen Schauspielkunst. "Beide Superbrands-Persönlichkeiten des Jahres gingen neue Wege, bestechen durch ihre Lebensleistung, sind inspirierende Persönlichkeiten, Vorbilder für jüngere Generationen, eine würdige Vertreterin bzw. ein würdiger Vertreter Österreichs. Publikumslieblinge. Die 'Superson' hat zur Markenbildung in Österreich beigetragen", so das Brand Council Austria.

Auszeichnung der besten Marken Österreichs

Das Brand-Council, ein unabhängiges Expertengremium bestehend aus 35 Personen aus den Gebieten Wirtschaft, Kommunikation, Marketing und der Marktforschung, nimmt jedes Jahr für Superbrands Austria auch die Brands in Österreich unter die Lupe und vergibt die Preise an jene Marken, die sich gegenüber ihren Mitbewerbern an vorderster Stelle positionieren konnten.

Die feierliche Verleihung der "Marken-Oscars" fand im Novomatic Forum in Wien statt. Der Generaldirektor von Superbrands CEE, András Wiszkidenszky, betonte die Wichtigkeit der Markenbildung in seiner Eröffnungsrede: "Um einen Superbrands-Award kann man sich nicht bewerben. Ein repräsentatives Sample der österreichischen Konsumenten hat Marken ausgewählt, die besten darunter konnten vom Brand Council die Superbrands Auszeichnung erhalten. Es sind Marken, die es mit ihrer außergewöhnlichen Leistung verdient haben, den Internationalen Superbrands-Titel für ein Jahr zu tragen und die wir daher ins Rampenlicht stellen."

Die begehrte Trophäe im Consumer-Bereich ging an: Leifheit, Schladming-Dachstein, Spitz, Herold, Barilla, De'Longhi, Landzeit, Bahlsen, Lenz Moser, Bad Ischler Salz, Cewe, Kelly's/Soletti, Poggenpohl, Yves Rocher und Puls 4. Als Business-Superbrands ausgezeichnet wurden: Wiener Stadthalle, Novomatic, Messe Tulln, RE/MAX, Porsche Bank, Kone, MEWA, Carglass und die MedUni Wien. Gleich in beiden Kategorien (B2B und B2C) konnten diesmal hansgrohe, Wiener Städtische und WIFI die Jury überzeugen

Honorary-Superbrands für Stadt Wien

Der Honorary-Superbrands-Titel ging zum ersten Mal nicht an eine NGO oder eine karitative Einrichtung, sondern diesmal an die Stadt Wien. Weil die Stadt in internationalen Rankings permanent Weltklasse repräsentiert und gleichzeitig nicht nur eine der lebens-, sondern auch liebenswertesten, sowie sozialsten und sichersten Großstädte der Welt ist. Mag. Martin Schipany, MA, Fachbereichsleiter Kommunikation der Stadt, nahm die Auszeichnung entgegen.

Gleichzeitig mit den Awards wurde das "Superbrands-Buch 2018" vorgestellt, das eine Zusammenstellung von Best Practices der ausgezeichneten Marken ist. Wer im Novomatic Forum alles mit dabei war, sehen Sie hier. (red/ots)

www.superbrands.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.