Bademantel und Handtuch sorgen für Sieg beim Staatspreis Public Relations 2018

Wahl der Expertenjury fiel auf "Thermenflair in der Wiener U-Bahnlinie U1". Sonderpreis für Projekt #HeldenmitHerz.

Bademantel und Handtuch waren heuer die Accessoires, die im Mittelpunkt der Verleihung des Staatspreises PR im Studio 44 der Österreichischen Lotterien stand: Die Therme Wien und die PR-Agentur The Skills Group konnten für "Thermenflair in der Wiener U-Bahnlinie U1 – Video-Kommunikation als Social-Media-Ereignis" die begehrte Branchenauszeichnung entgegennehmen.

Imagegewinn und wirtschaftlicher Impact

Die Kampagne thematisierte die Anbindung der Therme Wien an die U-Bahnlinie U1 mit einem humorvollen Video. Das kreativ inszenierte Social Media Ereignis war eingebettet in eine strategisch geplante und professionell umgesetzte Kommunikationskampagne, die neue, jüngere Zielgruppen erreichte. Neben dem Imagegewinn wurde somit auch ein wirtschaftlicher Impact erzielt.

"Professionelle Kommunikation ist gerade bei großen und komplexen Projekten ein entscheidender Faktor. Wie in der Politik reicht auch in der Wirtschaft nur die Umsetzung nicht, man muss die Bevölkerung bzw. die Kunden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch mitnehmen. Das hohe Niveau der PR-Branche in Österreich ist beeindruckend und das zeigt sich auch bei der hohen Zahl an Einreichungen", so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck.

Die Kategoriesieger

Insgesamt wurden heuer 82 Projekte für den Staatspreis PR eingereicht. Das ist die höchste Zahl an Einreichungen bisher. Die Jury bestimmte in jeder der sechs Kategorien einen Sieger, der mit einer Nominierungs-Urkunde prämiert wurde. Zusätzlich zum Staatspreisträger, der in der Kategorie "Digitale Kommunikation" als Sieger hervorgegangen ist, wurden folgende Projekte ausgezeichnet: In der Kategorie "Corporate PR" gewann Klasse Wäsche  mit "Mein liebstes Kleidungsstück". Die Kategorie "CSR-Kommunikation" ging an das Kuratorium für Verkehrssicherheit mit "Schau auf dich und nicht aufs Handy!".

Die Infineon Technologies Austria AG holte mit "Infineon Austria: Eine Strategie für uns alle!" die Kategorie "Interne PR & Employer Branding", während der Award in der Kategorie "Produkt & Service PR" an die Alpha Republic GmbH mit "NEOH – der Rebell im Naschregal" ging. Mit "Serve the Sky – Beachvolleyball über den Dächern Wiens" holte sich Beach Majors GmbH den ersten Platz in der Kategorie "PR-Spezialprojekte: Innovationen".

Sonderpreis für PR-Konzept für den Verein "kleine Herzen"

Mit dem "Austrian Young PR Award" wurde heuer zum dritten Mal die Konzeptarbeit von jungen PR-Beraterinnen und Beratern unter 30 gewürdigt. Der Preis ging an Marta Halacinska und David Sievers, ikp Wien GmbH für ihr Projekt #HeldenmitHerz, einem PR-Konzept für den Verein "kleine herzen". (as/ots)

Bilder von der Verleihung des Awards finden Sie hier.

www.prva.at

www.bmdw.gv.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.