Austria'18-Gala: "Die Presse" zeichnete die Österreicher des Jahres aus

In den Wiener Sofiensäle feierten mehrere hundert Gäste mit den Preisträgerinnen und Preisträgern eine glamouröse Gala-Nacht.

Seit 2004 können Presse-Leserinnen und -Leser im Rahmen des Austria-Votings Menschen auf die Bühne holen, die für das Land Österreich außergewöhnliche Leistungen erbringen. In sechs Kategorien wurden bei der Gala, die jährlichen rund um den Nationalfeiertag stattfindet, die Gewinnerinnen und Gewinner gekürt. Durch den glanzvollen Abend führte Claudia Reiterer, die Auszeichnungen wurden von hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik übergeben.

"Es gibt viele Menschen, die nicht in der breiten Öffentlichkeit stehen aber Herausragendes für unser Land leisten. Die Austria-Gala der Presse ist die perfekte Bühne, diesen Einzelpersonen die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdienen. Es ist mir eine Ehre, einmal im Jahr mit ihnen zu feiern", so Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer der Presse.

Das sind die Österreicherinnen und Österreicher des Jahres

Die Leserschaft der Presse und eine Fachjury wählten in den vergangenen Wochen aus sechs Kategorien die Österreicherinnen bzw. Österreicher des Jahres. Den Preis in der Kategorie "Erfolg International" erhielt der Grafikdesigner Stefan Sagmeister von Medienminister Gernot Blümel überreicht. Familienministerin Juliane Bogner-Strauß übergab die Auszeichnung in der Kategorie "Familie und Beruf" an Rudolf Freidhager und Georg Schöppl von den Österreichischen Bundesforsten.

Der Informatiker Sepp Hochreiter gewann in der Kategorie "Forschung" und erhielt den Preis von den Henrietta Egerth und Klaus Pseiner, Geschäftsführer der Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG). Für sein humanitäres Engagement wurde Werner Waldmann von Austrian Doctors ausgezeichnet. Casinos Austria-Chef Bettina Glatz-Kremsner überreichte den Preis. Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele, ist die diesjährige Preisträgerin in der Kategorie "Kulturerbe" und nahm die Auszeichnung dankend von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz entgegen.

In der Kategorie "Unternehmen mit Verantwortung" darf sich Sabine Herlitschka (Infineon) Österreicherin des Jahres nennen und nahm den Preis von Wirtschaftskammer-Chef Harald Mahrer entgegen. In zwei Sonderkategorien wurden im Bereich "Innovation" Andreas Wolfschluckner und Matthias Fritz von der PHS Logistiktechnik GmbH und im Bereich "Digitalisierung" Karl Pletschko, Bernhard Aufreiter und Dominik Schreiber von Mopius Mobile GmbH für ihre herausragenden Leistungen geehrt.

Die Presse begrüßte rund 500 Gäste

Nach der offiziellen Verleihung wurden beim Galadiner die frisch gekürten Österreicherinnen und Österreicher des Jahres gebührend gefeiert. Vorsitzender der Presse-Geschäftsführung Herwig Langanger durfte gemeinsam mit Geschäftsführer Rudolf Schwarz und Rainer Nowak hochrangige Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Forschung, Kultur und dem humanitären Bereich begrüßen. Wer alles mit dabei war, sehen Sie in unserer Fotogalerie. (as)

www.diepresse.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.