"Tag der Entscheidung" im Haus der Industrie

Junge Industrie plädiert auf "Nein zum Jein". 


Rund 100 Mitglieder und Gäste der politisch unabhängigen Interessenvertretung und Netzwerkeinrichtung von Nachwuchs-Führungskräften Junge Industrie Niederösterreich/Burgenland diskutierten mit hochkarätigen Speakern wie dem Vorstandsmitglied der Flughafen Wien AG Günther Ofner und dem ehemaligen Vizekanzler Erhard Busek über die fatalen Folgen von zu lange aufgeschobenen oder nicht getroffenen politischen und wirtschaftlichen Entscheidungen.

Sowohl in der Wirtschaft als auch in der Politik ist es wichtig Entscheidungen zu treffen und Verantwortung zu übernehmen, dass dazu oftmals der Mut fehlt, zeichnet sich aus Sicht der Jungen Industrie etwa durch eine zu schwache Steuerreform oder die längst ausständige Reform des Pensionssystems aus.

Gegen Schein-Reformen und Jein-Sager

"In der Unternehmensführung zählt das Treffen von Entscheidungen zu den wichtigsten Aufgaben. Wenn man gut führt, gibt das den Mitarbeitern auch Sicherheit und Vertrauen. Als Junge Industrie fordern wir vor allem von der Politik ein ,Nein zum Jein‘. Es ist höchste Zeit, sich gegen Anlassgesetzgebung und Interessensabtausch zu entscheiden, damit Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer, aber auch alle Beschäftigten wieder mehr Vertrauen in unseren Wirtschaftsstandort haben", fordert Matthias Unger, Vorsitzender der Jungen Industrie Niederösterreich/Burgenland.

Auch Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG, legte mit seinem Vortrag "Entscheidungen, damit der Wirtschaftsstandort wieder spitze wird“ seinen Zugang zum Thema dar und Erhard Busek, ehemaliger Vizekanzler und Vorstand des Instituts für den Donauraum und Mitteleuropa informierte das Publikum über “Entscheidungen, die Europa in Zukunft treffen muss."

Weiteren Gesprächsstoff zum Thema Entscheidungsfindung boten auch die insgesamt neun Panel-Diskussionen, für die, neben den beiden Keynote-Speakern Günther Ofner und Erhard Busek, die Experten Daniel Auer, Start-Up Gründer von CNC-Monster und Sweed Power, JKU Linz-Universitätsprofessor Eduard Brandstätter, NEOS-Abgeordnete Claudia Gamon, ÖBB Personenverkehrs AG-Vorständin Valerie Hackl, Universität Wien-Professor Erich Kirchler, sowie Plattform "Österreich entscheidet"-Geschäftsführerin Nina Schnider und der Wirtschaftscoach und Rinderzüchter Gerhard Zadrobilek zur Verfügung standen.

Wer bei den spannenden Diskussionsrunden dabei war, sehen Sie in unserer Galerie.

www.jungeindustrie.at

leadersnet.TV

Bäckerei Felber präsentiert ein Fastenbrot

Rechtzeitig zu Beginn der Fastensaison bringt die Bäckerei Felber ein Fastenbrot auf den Markt. Ernährungsmediziner Prof. Dr. Kurt Widhalm und Kurärztin Dr. Ulrike Göschl erklären im leadersnet-Inteview warum Fasten wichtig ist und warum Brotessen und Fasten kein Gegensatz sind. Doris Felber: "Der Felber bäckt selber und dieses mal eben ein Fastenbrot".

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.