Österreichischer Musiktheaterpreis: Heimische Kulturszene feierte Preisträger

| 26.06.2017

Über 800 Gäste folgten der Einladung von Initiator Karl-Michael Ebner und Vorstandsmitglied Daniel Serafin.

Einmal im Jahr steht Wien ganz im Zeichen des Musiktheaters: Auf Initiative von Präsident und Initiator Karl-Michael Ebner und in Zusammenarbeit mit Vorstandsmitglied Daniel Serafin wurde am Sonntagvormittag im Rahmen einer glanzvollen Matinée an der Volksoper Wien bereits zum fünften Mal der Österreichische Musiktheaterpreis verliehen. In elf Jurykategorien gab es in diesem Jahr insgesamt 36 Nominierte aus allen Bundesländern.

„Das Musiktheater ist ein Kulturbotschafter für Österreich. Musical, Oper und Operette sind Publikumsmagneten und zahlreiche Erfolgsproduktionen aus Österreich reüssieren weltweit. Der Österreichische Musiktheaterpreis holt die Protagonisten vor den Vorhang und zeigt die gesamte Bandbreite des Genres“, so Ebner. Serafin ergänzte: „Es erfüllt uns mit Stolz diese internationalen Künstler, die im ganzen Land herausragende Aufführungen auf die Bühne bringen, heute auszeichnen zu dürfen. Musik kennt keine Grenzen. Die kulturelle Vielfalt ist wesentlich für unsere Gesellschaft und verbindet über Generationen und Nationen.“

Weltstars wurden in Wien ausgezeichnet

Für ihr Lebenswerk wurde Weltstar Grace Bumbry ausgezeichnet, die bereits von U.S. Präsidenten Barack Obama gewürdigt wurde. Der „ORF III Medienpreis“ wurde von Barbara Rett an René Pape überreicht. Als bester Chor wurde der Chor der Volksoper Wien geadelt, der im Rahmen der Matinée auch einen Auftritt absolvierte. Die Tiroler Festspiele Erl bekamen den „Goldenen Schikaneder“ aus der Porzellanmanufaktur Augarten Wien als bestes Festival überreicht. In Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt wurde erstmals der Off-Musiktheaterpreis an das Sirene Operntheater für die Produktion „Chodorowski“ verliehen.

„Nach der Auszeichnung für mein Lebenswerk durch U.S. Präsident Barack Obama ist der Österreichische Musiktheaterpreis eine atemberaubende Verbindung mit Wien, das seit einigen Monaten mein neuer Lebensmittelpunkt ist. Ich fühle mich noch wohler in dieser wunderbaren Kulturhauptstadt, durch deren Adern Musik fließt“, jubelte Bumbry.

Glanzvolle Gala voller musikalischer Höhepunkte

Erstmalig wurde der Österreichische Musiktheaterpreis im Rahmen einer glanzvollen Gala verliehen, durch die Christoph Wagner-Trenkwitz gewohnt charmant und kompetent führte. Für musikalische Höhepunkte sorgten unter anderem die Wiener Sängerknaben sowie Pape, der selbst auf der Bühne stand und sich beim Publikum mit Darbietungen bedankte, das sich mit Standing Ovations revanchierte.

Am Red Carpet und beim anschließenden Künstlerfest vor der Volksoper Wien wurden unter anderem gesichtet: Musikerin Monika Ballwein, Societylady Andrea Bocan, ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm, Politikerin Susanne Brandsteidl, Regisseur Felix Breisach, Entertainer Ciro de Luca, Bariton Adrian Eröd, Künstlermanager Herbert Fechter, Volkshilfe Österreich-Bundesgeschäftsführer Erich Fenninger, Pianist Matthias Fletzberger, Entertainer Alexander Goebel, Künstlerin Ana Milva Gomes, Musicaldarstellerin Maya Hakvoort, Wien Holding-Geschäftsführer Peter Hanke, Beatframes-Mitgründer Maximilian Hecke, PR-Lady Elisabeth Himmer-Hirnigl, BFI Wien-Geschäftsführerin Valerie Höllinger, Unternehmer Martin Klomfar, Beauty-Doc Jörg Knabl, Porzellanmanufaktur Augarten Wien-Geschäftsführer Thomas König, Künstler Uwe Kröger, Intendant Helmut Kulhanek, Volksbank Wien-Direktor Wolfgang Layr, Unternehmer Reinhold Lindmoser, café+co International-Marketingleiterin Michaela Löwe-Reitbauer, Baustadtrat Michael Ludwig, Sängerin Fräulein Mai, Volksoper Wien-Direktor Robert Meyer, Schönheitschirurg Veith Moser, Künstler Ramesh Nair, Musiker Roland Neuwirth, Wirtschaftsagentur Wien-Managerin Sabine Ohler, Estée Lauder-Marketerin Marion Pelzel, Designerin Anelia Peschev, Tenor Max Prodinger, Künstler Yury Revich, Unternehmer Alexander Rothmund, Bildungsexperte Andreas Salcher, Sängerin Iva Schell, Moderatorin Silvia Schneider, Gastronom Ossi Schellmann, Intendant Harald Serafin, Salonnière Sissy Strauss, International Advertising Association-Executive Director Raphaela Vallon-Sattler, Spontanrealist Voka, Societygräfin Eva Walderdorff und Schönheitsärztin Eva Wegrostek.

www.musiktheaterpreis.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.