Erfolgreichste Fußballer:innen und Teams bei der Bruno-Gala geehrt

| Dejan Filipovic 
| 20.09.2022

Bei der Gala im Wiener Globe waren auch viele Persönlichkeiten abseits des Rasensports mit dabei. 

Der Bruno zählt zu den wichtigsten Auszeichnung im heimischen Fußball. In diesem Jahr wurde die zugehörige Gala erneut von ORF-Sportmoderatorin Alina Zellhofer moderiert. Unterstützung bekam sie von ihren Kollegen Hans Bürger und Peter Klien. Im vergangenen Jahr dominierte Red Bull Salzburg die Bruno-Wahlen. Das diesjährige Voting gestaltete sich ausgeglichener, Sturm Graz räumte ebenfalls kräftig ab. 

Besonderer Stellenwert

Der Bruno, benannt nach dem verstorbenen Fußballer Bruno Pezzey, hat einen besonderen Stellenwert, vor allem weil die Sieger:innen von den Spieler:innen selbst gewählt werden: "Es ist uns nicht nur gelungen, die Bruno-Gala als Veranstaltung jedes Jahr auf ein neues Level zu heben", so VdF-Vorsitzender und Gastgeber Gernot Zirngast bei der 26. Bruno-Gala, "wir sind auch äußerst zufrieden, wie sich das Standing der Auszeichnung in der heimischen Fußballwelt entwickelt hat. Die Preisträger:innen sind wirklich stolz darauf, dass ihre Leistungen mit einem Bruno geehrt werden."

VdF-Generalsekretär Gernot Baumgartner freute es besonders, dass bei der diesjährigen Bruno-Gala alle Preisträger:innen anwesend waren. "Ein großer Dank gilt dem ÖFB und Teamchef Ralf Rangnick, der es ermöglicht hat, dass auch die Teamspieler persönlich anwesend sind und ihren Bruno entgegennehmen konnten. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass der Gala dadurch noch mehr Glanz verliehen wurde."

Die Gewinner:innen 2022

  • Spieler der Saison: Jakob Jantscher (SK Sturm Graz)
  • Spielerin der Saison: Annabel Schasching (SK Sturm Graz)
  • Aufsteiger der Saison: Nicolas Seiwald (FC Red Bull Salzburg)
  • Trainer der Saison: Matthias Jaissle (FC Red Bull Salzburg)
  • Mannschaft der Saison: FC Red Bull Salzburg
  • Damen-Mannschaft der Saison: SK Sturm Graz
  • Tormann der Saison: Patrick Pentz (FK Austria Wien)
  • Legionär der Saison: David Alaba (Real Madrid)
  • Schiedsrichter der Saison: Harald Lechner
  • Spieler der Saison 2. Liga Muhammed-Cham Saracevic (SC Austria Lustenau)
  • Ehrenpreis: Christopher Wernitznig, Luka Lochoshvili
  • Sonderpreis: Oliver Glasner, Ronald Brunmayr und Michael Angerschmid
  • Beliebtester Amateurspieler der Saison: Denis Batanovic (UFC Maria Alm)
  • Beliebteste Amateurmannschaft der Saison: USG Alpenvorland
  • #comebackstronger: Georg Teigl (FK Austria Wien)
  • #Taumtor der Saison: Michael Liendl

Prominente Gäste am Red Carpet

Prominente Namen fanden sich auf der Gästeliste der 26. Bruno-Gala. Neben Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und Innenminister Gerhard Karner waren auch dabei: Matthias Braunöder, Nina Burger, Skender Fani, Leo Hillinger, Thomas Hinum, Thomas Hollerer, Walter Hörmann, Robert Ibertsberger, Michael Konsel, Andreas Lasnik, Andreas Lukse, Christian Meidlinger, Gerhard Milletich, Hans Niessl, Manuel Ortlechner, Georg Pangl, Christoph Peschek, Gregor Pötscher, Markus Prock, Manfred Schmid, Oliver Stamm, Joachim Standfest, Peter Stöger, Martin Szerencsi, Georg Teigl, Christina Toth, Andreas Ulmer, Georg Zellhofer, Gernot Zirngast, uvm.

LEADERSNET war bei der Bruno-Gala 2022 dabei. Einen Eindruck können Sie sich hier machen. 

www.brunogala.at

Kategorien und Wahlmodus

Der beliebteste Amateurfußballer und die beliebteste Amateurmannschaft wurden über 11teamsports gewählt. Die Spieler:innen für den #comebackstronger-Preis sowie das #Traumtor der Saison wurden dieses Mal von der Sportredaktion der Kronen Zeitung nominiert und die Leser:innen der Kronen Zeitung wurden um ihre Stimmen gebeten. Für die übrigen Auszeichnungen wählten alle Spieler:innen der Bundesliga-Klubs in den jeweiligen Kategorien.

Kommentar schreiben

* Pflichtfelder.

Kategorien und Wahlmodus

Der beliebteste Amateurfußballer und die beliebteste Amateurmannschaft wurden über 11teamsports gewählt. Die Spieler:innen für den #comebackstronger-Preis sowie das #Traumtor der Saison wurden dieses Mal von der Sportredaktion der Kronen Zeitung nominiert und die Leser:innen der Kronen Zeitung wurden um ihre Stimmen gebeten. Für die übrigen Auszeichnungen wählten alle Spieler:innen der Bundesliga-Klubs in den jeweiligen Kategorien.

leadersnet.TV