5 VOR 12: Wer hat Angst vor gezielter Entropie oder wie man sich am besten vor Cybercrime schützt

Stiastny, Pichlmayr, Hermann und Kruber über die Sicherheitsrisiken durch Home Office, geschickte Täuschung von Usern und das neue "Gold": die Daten einer Firma.

In der 45. Folge diskutierten im LEADERSNET-Live-Talk "5 VOR 12" Heinz Stiastny, Senior Manager Public Business bei der Arrow ECS Internet Security AG, Josef Pichlmayr, CEO von Ikarus Security Software, Peter Hermann, Country Manager bei NetApp Austria, und Martina Kruber, CMO der M.I.T-Experience GmbH, über die Sensibilisierung und Schulungsbedarf von Unternehmen und deren MitarbeiterInnen im Umgang mit Datensicherheit und Cyberkrimininalität sowie über den Irrglauben, dass Internetbetrug immer nur den Anderen passiert.

Schützen Sie Ihre Daten und Produkte vor Klau und Fälschung

Heinz Stiastny wies auf die steigenden Zahlen der Internetkrimininalität hin. Der Grund dafür sei, dass das neue Büromodell "Home Office" viele Unternehmen überrascht habe und die Absicherung der sensiblen Daten deshalb noch ein wenig nachhinke. Diese "Lecks" müssten dringend geschlossen werden. Josef Pichlmayr ergänzte, dass die Unternehmen zwar das Umfeld schützen, es jedoch eher die User selbst – sprich Mitarbeiter – seien, die jetzt im Home Office arbeiten und den mittlerweile sehr findigen Tricks von Cyberbetrügern zum Opfer fallen würden. "Diese Tatsache kann im schlimmsten Fall auch das Unternehmen treffen und deren Daten", mahnt Pichlmayr.

Peter Hermann legte den Fokus auf die dringende Nutzung von Schulungen für Unternehmer und Mitarbeiter zum Thema Datensicherheit. "Leider gehen viele Firmen und deren Mitarbeiter immer noch zu wenig achtsam mit sensiblen Daten des Unternehmens um. Dieser Bereich muss unbedingt geschützt werden. Hier helfen Schulungen und Experten, die dieses wichtige Thema gemeinsam mit den Unternehmern erarbeiten", resümmierte Hermann.

Martina Krubers schloss mit ihrer Firma den Kreis und zeigt Möglichkeiten auf, wie man seine Produkte, deren Inhaltsstoffe und Bestandteile fälschungssicher im Netz verkaufen könne. "So hat der Konsument, aber auch der Erzeuger des Produktes die Sicherheit, dass keine Fälschungen dieser Waren im Umlauf sind", erklärte Kruber. Hier können Sie sich die 45. Folge von "5 VOR 12" nochmal ansehen.

"Internationaler Tourismus – Vorbild oder Fahrlässigkeit?"

Die 46. Folge von "5 VOR 12" beschäftigt sich mit dem Thema "Internationaler Tourismus – Vorbild oder Fahrlässigkeit?". Wir begrüßen dazu folgende Gäste: Bernhard Fragner, CEO Globe Air, und Tamara Jenewein, Director Sales von Travelkick. 

Der Livestream kann ab 11.55 Uhr hier gesehen werden. Darüber hinaus überträgt SchauTV die Sendung täglich um 21.30 Uhr. Auch auf W24 und R9 – dem Verbund der österreichischen Regionalsender – ist "5 VOR 12" zu sehen. (red)

www.leadersnet.tv

 

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie bitte hier!

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.