Modeschmucklabel "made in Austria" wird in der Wiener Innenstadt sesshaft

Cajoy Store-Opening in der Seilergasse mit prominenter Unterstützung durch Elke Winkens und Michael Konsel.


Das österreichische Modeschmucklabel Cajoy hat sich in zentraler Lage in der Wiener Innenstadt eingenistet. Auch wenn das geplante VIP-Opening aufgrund der aktuellen Krisensituation abgesagt wurde, wurde am Dienstagabend im kleinen und umso exklusiveren Kreis gefeiert: so reiste Schauspielerin Elke Winkens aus Deutschland an um Inhaberin Theresa Inama- Buschmann zu gratulieren und im neuen Store vorbeizukommen. Die Aktrice wird vom Schmucklabel für die neue Puls4-Show "The Masked Singer" ausgestattet. Auch Jury-Kollegin Sasa Schwarzjirg und Moderatorin Arabella Kiesbauer werden in der Show Cajoy-Schmuck tragen.

Eingefädelt wurde diese Kooperation von Tina Konsel, die als Creative Head auch für die aktuelle Imagekampagne von Cajoy verantwortlich zeichnet. Ihr Mann, Goalie-Legende Michi Konsel, fühlte sich in der Damenrunde sichtlich wohl und zeigte sich begeistert vom edlen Interiordesign des neuen Schmuck-Stores.

Eine österreichische Erfolgsgeschichte

Ihren Anfang nahm die Erfolgsgeschichte 2013, als Marionnaud Österreich Cajoy als exklusive Schmuckmarke ins Sortiment aufnahm. Mittlerweile ist der Modeschmuck des Klosterneuburger Unternehmens in über 230 Filialen der Parfümeriekette sowohl in Österreich als auch der Schweiz, Liechtenstein und in Deutschland erhältlich. Nun wagte Inhaberin Theresa Inama-Buschmann den nächsten Schritt und baut mit der Eröffnung ihres ersten Cajoy Jewellery Stores die stationäre Handelsstrategie weiter aus. Im zentralen Standort in der Wiener Seilergasse sieht die Unternehmerin großes Potenzial, den bereits etablierten Cajoy Online-Shop durch ein klassisches Geschäft zu ergänzen und möchte die Vorteile beider Welten verknüpfen.

Schmuckstück meets Raumkunst

Über die Gestaltung der rund 42 Quadratmeter großen Boutique hat sich die Schmuckunternehmerin intensiv Gedanken gemacht und Frank Mitschke an die Seite geholt, der mit seinem Innenarchitekturbüro aus Düsseldorf ein einzigartiges Shop-Konzept entwickelte. Ziel der Designer war es, über die architektonischen Elemente des Raumes eine Wiedererkennbarkeit zu erzeugen. Ein trompe-l'oeil Boden sowie die dreidimensionale Oberfläche der Verkaufstheke mit gleicher Formensprache spielen mit Licht und Schatten. Die grafische Verästelung der Wandverkleidung erinnert an die floralen Elemente des Wiener Jugendstils. Das Regalelement hinter der Theke lässt an einen Kunstkammerschrank erinnern, der den Schmuck in Szene setzt. Die harmonische, monochrome Farbgebung sorgt für eine ungezwungene Wohlfühlatmosphäre, die dazu einlädt, das gesamte Sortiment von Cajoy in Ruhe zu entdecken und sich inspirieren zu
lassen.

Exklusive Modelle nur in Wiener Seilergasse erhältlich

In der Seilergasse präsentiert sich Cajoy erstmals in seiner gesamten Programmvielfalt und mit exklusiven Modellen, die es ausschließlich im neuen Store zu erwerben gibt. Sämtliche Cajoy Schmuckdesigns werden dabei im hauseigenen Atelier in Klosterneuburg entwickelt. Die Fertigung basiert auf viel Liebe zum Detail und höchste Ansprüche an Qualität und Materialien. So sind alle Ketten, Ohrringe und Ringe vergoldet und rhodiniert. Die verwendeten Steine – von Swarovski-Kristallen bis hin zu echten Edelsteinen – werden passend zu jedem Schmuckstück ausgewählt und von Hand gesetzt. In der aktuellen Schmucksaison stehen zarte Pretiosen bis hin zu extravaganten Statement-Pieces im Mittelpunkt, die von den harmonischen Farbtönen und dem Lebensgefühl Südfrankreichs inspiriert wurden. Ergänzt werden die wunderschönen
Schmuckstücke erstmals von hauchzarten Kaschmirschals, die farblich aufeinander abgestimmt sind.

Einen ersten Blick auf den Store und das exklusive Opening in der Seilergasse finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.cajoy.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.