Das sind die Unternehmerinnen des Jahres 2020

"Die Presse" und "Frau in der Wirtschaft" zeichneten Österreichs Top-Business-Ladies des Jahres aus.

Mittwochabend zeichnete Die Presse gemeinsam mit WKO – Frau in der Wirtschaft die Gewinnerinnen des Unternehmerinnen Awards 2020 aus. Rund 200 Gäste waren bei dem exklusiven Event im luxuriösen "The Ritz-Carlton Vienna" dabei und feierten die Erfolge der wirtschaftstreibenden Frauen in Österreich.

Die Bewerbung für die vier Kategorien "Gründung & Start-up", "Export", "Besondere unternehmerische Leistung" und "Innovation" lief im Herbst 2019. Es bewarben sich rund 150 Unternehmerinnen für die beliebte Auszeichnung, die von einer hochkarätigen Jury vergeben wurden.

Diese bestand heuer aus Cornelia Diesenreiter Co-Founder & CEO Unverschwendet (Gewinnerin des Awards 2019 in der Kategorie Start-up), Christine Dornaus Vorstandsdirektorin Wiener Städtische Versicherungsverein, Eva Komarek, General Editor for Trend Topics, Rainer Nowak, Chefredakteur, Herausgeber und Geschäftsführer der Presse, Martha Schultz, WKO-Vizepräsidentin und Bundesvorsitzende Frau in der Wirtschaft, Mariana Kühnel, WKO-Generalsekretär-Stellvertreterin, und Anke Blietz, Chief Sales Officer DACH Lowell Group. In einer langen Sitzung wurden alle Bewerbungen geprüft und die Top Vier, plus eine Sonderpreisgewinnerin in der Kategorie Social Entrepreneurship, gekürt.

Bedeutender Award zeigt "den Mut ins Risiko zu gehen und die Leichtigkeit des Erfolges"

"Es ist uns ein Privileg die Leistungen der unternehmerischen Frauen in Österreich aufzuzeigen und sie für ihr außerordentliches Engagement und ihren Unternehmergeist zu ehren. Das große Interesse der Wirtschaft für diesen Award beweist wie wichtig er ist und wie richtig es war in vor sechs Jahren ins Leben zu rufen", so Rainer Nowak über den Award und seine Bedeutung.

Die Trophäe wurde, wie in den Jahren zuvor, von einer außergewöhnlichen Künstlerin kreiert. 2020 gestaltete Stephanie Rainer den Award, der in ihren Augen den Prozess, den eine Unternehmerin durchläuft darstellt – der Schritt in die Selbständigkeit, den Mut ins Risiko zu gehen und die Leichtigkeit des Erfolges.
Die Siegerinnen des Abends

Das sind die strahlenden Siegerinnen 

In der Kategorie "Gründung & Start up" hieß die Siegerin Isabell Claus von der Poster thinkers GmbH. Sie bietet Google und Co. die Stirn und setzt bei ihrer Suchmaschine thinkers.ai auf Künstliche Intelligenz (KI). Diese liefert statt millionenfachen Suchergebnissen die relevanten Antworten auf die jeweiligen Fragen. Als Websuche für datengetriebene Managemententscheidungen liefert thinkers.ai dabei die Basis für wichtige geschäftliche Weichenstellungen.

In der Galerie "Export" errang Birgit Freudenthaler von der Sija Schmuck GmbH den Sieg. Mit Fokus auf Design und Qualität Made in Austria hat Geschäftsführerin Birgit Freudenthaler Sija Schmuck aus Enns in Oberösterreich zum Exportchampion gemacht. Mit dem Label Made in Austria vertreibt das Unternehmen seinen hochwertigen Modeschmuck im Ausland – ihr wichtigster Exportmarkt sind die USA.

Für ihre "besondere unternehmerische Leistung" wurde Melanie Eckhardt, von der Bürstenerzeugung Melanie Eckhardt ausgezeichnet. Die Unternehmerin aus dem Burgenland produziert in dritter Generation Bürsten vom Rasierpinsel bis zur Kleiderbürste. Statt Massenware setzt Eckhardt auf Handarbeit und traditionelle Materialien. Argumente wie Regionalität und Nachhaltigkeit entsprechen dem Trend der Zeit und kommen bei den Kundinnen und Kunden bestens an.

Besonders viel Innovationsgeist bewies die Siegerin der Kategorie "Innovation", Katerina Sedlackova WAIBROsports. Das Unternehmen der Grazer Gründerin Katerina Sedlackova macht den Laufsport für blinde und sehschwache Menschen attraktiv – dank eines innovativen Navigationsgurtes mit High-Tech, der intuitiv bedienbar ist und an jede Körpergröße angepasst werden kann.

Nina Poxleitner und Lisa-Maria Sommer von der MTOP Potential Integration GmbH wurden für ihr "Social Entrepreneurship" geehrt. Der Name des Unternehmens ist Programm: More Than One Perspective (MTOP) mit Sitz in Wien bringt Arbeitgeber und geflüchtete Menschen zusammen. Mit Erfolg, denn rund drei Viertel der Associates von MTOP sind seit dem Start des Unternehmens am Arbeitsmarkt angekommen.

Hochkarätige Gratulantenschar

Die Vorstandsdirektorin der Wiener Städtischen, Christine Dornaus, und Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Presse Herwig Langanger sowie Martha Schultz und Sandra Trotzowsky, Chief Sales Officer DACH der Lowell Group, übergaben die exklusive Trophäe an die glücklichen Gewinnerinnen.

Gemeinsam mit den Frauen des Abends feierten unter anderen die Award-Künstlerin Stephanie Rainer, der General Manager des Ritz-Carlton Vienna Christian Zandonella, die Bundesgeschäftsführerin Frau in der Wirtschaft Bernadetta Hawel, der CEO der Styria Media Group Markus Mair sowie Award-Initiatorin Eva Komarek.

Die Preise wurden von der Galerie Ernst Hilger gestiftet. Weitere Sponsoren der Veranstaltung waren die Wiener Städtische Versicherung, Lowell Group und The Ritz-Carlton Vienna.

Alle Unternehmerinnen des Jahres und weitere Powerfrauen sowie Impressionen von der feierlichen Gala finden Sie in unserer Fotogalerie. (rb)

www.diepresse.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.