Musik, News und TV: Apple plant ein "Super-Abo"

Das Angebot könnte schon 2020 an den Start gehen.

Kürzlich hatten diverse Medien darüber berichtet, dass Apple möglicherweise ein Kombi-Angebot aus den kostenpflichtigen Diensten Apple TV Plus und Apple Music plant. Einem aktuellen Bericht von Bloomberg zufolge soll das kolportierte "Super-Abo" – zumindest in den USA – neben Apple TV Plus und Apple Music auch Apple News Plus umfassen und schon 2020 an den Start gehen.

Verhandlungen mit Verlegern

So soll Apple bereits Provisionsverhandlungen mit den Verlegern geführt haben, die im News Plus-Dienst involviert sind. Dabei soll sich dier IT- und Medienkonzern die Rechte gesichert haben, den Aboservice mit anderen kostenpflichtigen Diensten zu bündeln.

Der News Plus-Dienst ist im März 2019 in den USA an den Start gegangen und bietet den Usern für zehn Dollar im Monat Zugang zu einer Reihe von Magazinen und Zeitungen. Die Hälfte der Einnahmen davon behält Apple ein, während die andere Hälft an die Verleger geht.

Zahl der Kunden soll erhöht werden

Wie hoch der Preis für das Super-Abo sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Aber Bloomberg zufolge müssten die Verleger mit einem Rückgang der Einnahmen rechnen, da die anteiligen Abokosten für News Plus reduziert werden würden. Derzeit kassieren die Verleger im Schnitt weniger als 20.000 Dollar im Monat, berichtet Bloomberg, womit die Einnahmen weit unter den ursprünglichen Erwartungen liegen. Wie hoch die Zahl der News Plus-Abonnenten ist, ist nicht bekannt. Der Dienst ist in den USA, Großbritannien und Australien zugänglich.

Apple will mit der Bündelung seiner kostenpflichtigen Dienste in ein Super-Abo die Zahl der Kunden erhöhen. Erste Experiment in diese Richtung hat es bereits gegeben. Jüngst bekamen Schüler mit einem Music-Abo kostenlosen Zugang zu dem neu gestarteten TV Plus. Offenbar orientiert sich Apple mit seinem Super-Abo am Prime-Abo von Amazon. (as)

www.apple.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.