weXelerate goes Xiberg

Zweiter Innovation Hub in Dornbirn eröffnet – Standort ab Jänner 2020 unter der Leitung von Stephanie Hollenstein.

weXelerate hat ein zweites Zuhause gefunden: Das Unternehmen, das sich auf die Begleitung und Unterstützung von Innovations-Prozessen bei Großunternehmen spezialisiert hat, ist nun auch in Vorarlberg "dahoam".

Der erste Standort im Herzen Wiens wurde vor wei Jahren als größter Innovation Hub in Zentral- und Osteuropa gegründet. In Dornbirn eröffnete nun ein zweiter Standort, der auf die Bedürfnisse und Anforderungen der Unternehmen aus der Bodenseeregion zugeschnitten sein will. 

Start-up-Leistungsschau

Vergangenen Donnerstag wurde das knapp 2000 Quadratmeter große Gebäude in der Bahnhofstraße 15 im Beisein von Bürgermeisterin Andrea Kaufmann, dem Präsident der Industriellenvereinigung Vorarlberg Martin Ohneberg und Michael Gebhard von der Bank für Tirol und Vorarlberg eröffnet.

Es folgte eine Podiumsdiskussion mit dem Titel "Open Innovation – Best Practices & Nightmares" und eine Leistungsschau von gezielt ausgewählten Start-ups aus dem weXelerate Ökosystem für den Industriestandort Vorarlberg mit 4titoo, E-bot7, SFM Systems, Cloudstorm, Alta Sigma, AAAccell, actesy und Yukka Lab.

Standort im Westen mit globalem Fokus

weXelerate Dornbirn richtet sich insbesondere an die unzähligen global agierenden Unternehmen, die in ihren Sparten und Branchen Weltruf erlangt haben. "Die Vorarlberger Unternehmenslandschaft hat wie kaum eine zweite Region in Europa herausragende, weltweit erfolgreiche Unternehmen mit einem starken Geschäftskunden-Fokus hervorgebracht. Genau diese Betriebe stehen gerade vor beispiellosen Veränderungsprozessen, die durch die Digitalisierung und damit verbundene neue Mitbewerber und Technologien ausgelöst wurden. Mit unserem Innovationsprogramm setzen wir genau hier an, um die Innovationskraft jener Organisationen zu unterstützen", begründet Awi Lifshitz, Geschäftsführer von weXelerate, die Standortauswahl in Dornbirn.

Stephanie Hollenstein leitet den Standort Dornbirn ab Jänner 2020

Die Vorarlbergerin Stephanie Hollenstein wird die Standort-Leitung des Dornbirner Hubs übernehmen. Sie arbeitete etwa für das Vorarlberger Medienhaus, Alpla und Crate. Bis Ende 2019 wird sie ihre Geschäftsführungsfunktion bei der Wirtschaftskammer Vorarlberg wahrnehmen, ehe sie mit Anfang 2020 zu weXelerate wechselt. (rb)

www.wexelerate.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.