Ex-Blümel-Sprecherin ist neue Pressesprecherin der Industriellenvereinigung Wien

Der Arbeitsschwerpunkt von Sophie Gnesda wird unter anderem im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den neugewählten Präsidenten Christian C. Pochtler liegen. 

Ab sofort verstärkt Sophie Gnesda als Pressesprecherin das Team der Industriellenvereinigung Wien (IV Wien). Ihr Arbeitsschwerpunkt wird in der externen Kommunikation, insbesondere im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den neugewählten Präsidenten Christian C. Pochtler, liegen.

Fakten- und evidenzbasierter Zugang zu Kommunikation

Darüber hinaus wird sie für den öffentlichen Gesamtauftritt der IV Wien zuständig sein. IV Wien-Geschäftsführer Johannes Höhrhan freut sich, dass es gelungen ist, "mit Sophie Gnesda eine hochkompetente Mitarbeiterin mit vielfältiger Kommunikationserfahrung für die IV-Wien gewinnen zu können".

"Präsident Christian C. Pochtler und Pressesprecherin Sophie Gnesda verbindet der fakten- und evidenzbasierte Zugang zu Kommunikation. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam fundierte Wünsche an die Politik sowie konstruktive Vorstellungen für die Zukunft des Standorts Wien formulieren werden", so Höhrhan weiter.

Europapolitische Sprecherin von Gernot Blümel

Sophie Gnesda war Europapolitische Sprecherin von Gernot Blümel in seiner Funktion als Bundesminister für EU, Kunst, Kultur und Medien sowie zuvor Pressereferentin im Außenministerium. Weiters war die gebürtige Wienerin im Jahr 2017 als Trainee in der Industriellenvereinigung im Bereich Marketing & Kommunikation tätig.

Sie studierte Theater-, Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien und absolvierte 2015 den Diplomlehrgang der Diplomatischen Akademie. Ihre akademische Ausbildung rundete sie diesen Sommer durch einen Kurs am Massachusetts Institute of Technology ab. (as)

wien.iv.at

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.