Neues Soziales Netzwerk: Wikipedia-Gründer macht Facebook Konkurrenz

Mit "WT:Social" will Jimmy Wales die "Prinzipien von Wikipedia auf ein Soziales Netzwerk übertragen".

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales will mit einem eigenen Sozialen Netzwerk Faceboook und Co. Konkurrenz machen. Es soll "WT:Social" heißen und die "Prinzipien von Wikipedia auf ein Soziales Netzwerk übertragen", teilte Wales am Mittwoch auf der Digitalmesse Digital X in Köln mit.

"Tschüss, Facebook! Es ist Zeit für etwas Neues", so Wales. Wie Wikipedia soll auch "WT:Social" auf Werbung verzichten. Die Online-Enzyklpädie finanziert sich rein über die Spenden von Usern, während Plattformen wie Facebook ihre Einnahmen über personalisierte Werbung generieren. Dieses Modell setze auf die Empörung und Erregung von Nutzern, um damit möglichst viele Klicks zu generieren, kritisiert Wales.

"Können Sie sich ein Soziales Netzwerk vorstellen, in dem die gesamte Community Beiträge bearbeiten kann?", fragte Wales seine Zuhörer. Das gemeinschaftliche und auf Fakten basierte Arbeiten sollen bei "WT:Social" eine wichtige Rolle spielen. Die Plattform befindet sich derzeit noch in der Aufbauphase. Wales arbeitet dafür mit zwei Entwicklern zusammen. Nutzer, die sich in der jetzigen, frühen Phase des neuen Sozialen Netzwerks registrieren dürfen sich über eine Freundschaftsanfrage des Wikipedia-Gründers freuen. "Ich versende sie persönlich", so Wales. (as)

www.wt.social

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.