Vienna Fashion Week: Kreativität, Extravaganz und Diversität zum Abschluss

Mario Soldo produzierte wieder die Closing Show.

Das Grande Finale der Vienna Fashion Week stand auch heuer wieder für Kreativität, Extravaganz und Diversität. Es ist bereits zur Tradition geworden, dass Mario Soldo die Closing Show, die heuer aus zweit Teilen bestand, produziert.

Im ersten Teil präsentierte Humana "The Black Show", die der Philosophie von schwarz in der Mode gewidmet war. Die Vintage-Stücke der Humana Shops wurden in einer Kulisse des extravaganten Throwbacks inszeniert, zusammen mit Promis, Models und Künstlern der Szene.

Im zweiten Teil zeigte das Stockholmer Street & Yogafashion Label "Hängmatta" seine Kreationen – zum zweiten Mal nach 2009. "Hängmatta"-Co-Founder und Designer Stefan Hultgren holte sich die Inspirationen für seine Kreationen bereits mit 20 Jahren durch seine Weltreisen. Dies zeigt sich vor allem an seiner Wahl der Stoffe und Farbkombinationen. Hultgren zeigte ein "Best Of" seiner aktuellen Kollektionen für Damen und Herren. Die Models der Mother Agency, die bei X-Jam in Kroatien gescoutet wurden, sowie Models aller Größen und Nationen repräsentieren die Diversität der Closing Show und der Fashion Week. (red)

Impressionen von der Closing Show finden Sie hier.

www.mqvfw.com

leadersnet.TV

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.
Weitere Informationen.